Symptome eines fehlerhaften oder fehlgeschlagenen Luftladungstemperatursensors 2021 |Artikel

Symptome eines fehlerhaften oder fehlgeschlagenen Luftladungstemperatursensors


Praktisch alle modernen Fahrzeuge fahren mit einem computergesteuerten Motormanagementsystem. Der Motorcomputer empfängt Daten von verschiedenen Sensoren, um das Kraftstoffgemisch dieses Motors zu regeln und einzustellen, so dass das Fahrzeug in einem Spitzenzustand laufen kann. Einer dieser Sensoren ist der Luftladungstemperatursensor, der auch als Ansauglufttemperatursensor bezeichnet wird.

Dieser Sensor misst die Temperatur der Luft, die in den Motor gelangt. Da kalte Luft viel dichter ist als heiße Luft, ermöglicht die Messung dieses Sensors dem Computer, die notwendigen Einstellungen vorzunehmen, damit der Motor unter allen Bedingungen reibungslos läuft. Wenn der Ladelufttemperatursensor ausfällt, werden normalerweise einige Symptome angezeigt, die den Fahrer auf ein mögliches Problem hinweisen, das untersucht werden sollte.

1. Mangel an Leistung beim Beschleunigen

Eines der ersten Symptome, die ein Fahrzeug anzeigt, wenn der Lufttemperatursensor ausgefallen ist, ist eine merkliche Verringerung der Leistung beim Beschleunigen. Ein schlechter oder fehlender Sensor sendet nicht das richtige Signal an den Computer, was sich negativ auf die Berechnungen des Luft / Kraftstoffgemisches des Computers auswirkt.

2. Probleme mit Kaltstarts

Ein anderes Symptom eines schlechten oder defekten Luftladungstemperatursensors ist das Problem, bei kalten Bedingungen zu starten. Der Luftladungstemperatursensor sendet bei kalten Bedingungen ein Signal an den Computer, mit dem der Computer bei Kaltstarts zusätzlichen Kraftstoff bereitstellen kann. Ein ausgefallener oder defekter Sensor kann nicht das korrekte Signal an die ECU (Motorsteuergerät) senden, was zu einem erhöhten Schwierigkeitsgrad beim Kaltstart eines Fahrzeugs führen kann.

3. Verringerung der Kraftstoffeffizienz

Ein anderes Symptom eines schlechten oder defekten Luftladungstemperatursensors ist eine merkliche Verringerung der Kraftstoffeffizienz. Der Ladelufttemperatursensor sendet Daten an den Computer, wodurch kontinuierliche Anpassungen des Luft / Kraftstoff-Gemischs des Motors für eine maximale Kraftstoffeffizienz vorgenommen werden können. Probleme mit dem Sensor können zu falschen Berechnungen durch die ECU führen, was zu einer Verringerung der Kraftstoffeffizienz führen kann.

Der Luftladungstemperatursensor spielt eine wichtige Rolle im Motormanagement des Fahrzeugs. Da das Signal die Motorleistung beeinträchtigen kann, sollten Sie, wenn Sie vermuten, dass der Luftladungstemperatursensor defekt oder defekt ist, einen professionellen Techniker, z. B. einen von YemMechanic, testen und ggf. den Sensor austauschen, um die Fahrzeugleistung wiederherzustellen.

Vorheriger Artikel

Wie weit können Sie Ihr Fahrzeug leer fahren?

Wie weit können Sie Ihr Fahrzeug leer fahren?

Jeder Fahrer lässt gelegentlich seinen Benzintank niedrig genug, um die Warnleuchte für niedrigen Kraftstoffstand auszulösen. Auch wenn wir alle wissen,......

Nächster Artikel

Top 10 Probleme mit dem Bremssystem Jeder Autofahrer muss es wissen

Top 10 Probleme mit dem Bremssystem Jeder Autofahrer muss es wissen

Sind die Bremsen an Ihrem Auto quietschend, zieht das Auto zur Seite oder ist auf dem Garagenboden eine riesige Pfütze? Alle diese Probleme weisen auf......