So verkaufen Sie Ihr Auto 2020 |Artikel

So verkaufen Sie Ihr Auto


Wenn es an der Zeit ist, Ihr Auto zu verkaufen, entweder aufgrund eines Upgrades oder einer Änderung des Lebens, dann gibt es zwei Hauptoptionen: den Handel bei einem Händler oder den privaten Verkauf. Wenn Sie ein Auto eintauschen, erhalten Sie weniger als den Wert des Fahrzeugs. Dies liegt daran, dass der Autohändler Ihr Auto kauft, um sich dann umzudrehen und es an jemand anderen zu verkaufen. Daher kaufen sie Ihr Fahrzeug in der Regel nicht zum Wiederverkaufswert, weil sie nicht viel Geld verdienen, wenn es um den Wiederverkauf geht. Während der Trade-In-Wert verhandelbar ist, sollten Sie nicht den besten Trade-In-Wert von einem Händler erwarten.

Wenn Sie ein Auto besitzen, möchten Sie es wahrscheinlich zu einem bestimmten Zeitpunkt ersetzen. Wenn das passiert, hast du ein paar Optionen. Sie können:

  • Spenden Sie Ihr Auto für eine Wohltätigkeitsorganisation
  • Schenken Sie Ihr Fahrzeug einem Familienmitglied oder Freund
  • Verkaufe dein Auto privat
  • Tauschen Sie Ihr Auto gegen ein neues Modell ein

Ein Auto privat verkaufen kann oft mehr Geld in die Tasche stecken und bedeutet auch, dass Sie den neuen Besitzer über alle Änderungen oder Macken des Fahrzeugs informieren können. Ein privater Verkauf ist auch eine gute Wahl für Leute, deren Autos nicht als Trade-In beim Händler akzeptiert werden, wo sie ihr neues Auto kaufen. Viele Oldtimer-Enthusiasten und Auto-Tuning-Enthusiasten verkaufen ihre Autos privat, also ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass jemand, der ein klassisches oder gebrauchtes Auto sucht, sich keine Händler ansehen wird.

Da potenzielle Autokäufer basierend auf wahrgenommenen negativen Aspekten verhandeln werden, sollten Sie diese Probleme angehen, bevor die Käufer sie bemerken können. Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie Sie den besten Verkaufserfolg erzielen können.

Teil 1 von 7: Vorbereiten des Autos zum Verkauf

Sie können die Chancen erhöhen, einen guten Preis für Ihr Fahrzeug beim Verkauf zu erhalten, indem Sie es aufräumen, die beste Zeit des Jahres auswählen, um es zu verkaufen, und alle Ihre Unterlagen bereit haben, bevor Sie überhaupt die erste Anzeige platzieren. Hier sind einige der Schritte, die Sie unternehmen sollten, bevor Sie ein gebrauchtes Auto privat verkaufen.

Schritt 1: Entscheiden Sie, wann Sie Ihr Auto verkaufen möchten. Sie möchten das Fahrzeug kurz vor dem Verkauf vorbereiten, damit es verkauft wird. Beginnen Sie also damit, den besten Zeitpunkt für den Verkauf Ihres Fahrzeugs herauszufinden.

Sportwagen sollten im Frühjahr und Sommer verkauft werden.

Familienautos, Limousinen, Waggons, AWD-Fahrzeuge, SUVs usw. können zu jeder Zeit des Jahres verkauft werden.

Die einzigen Autos, die besser im Herbst und Winter zu verkaufen sind, sind diejenigen mit Allradantrieb und "Schläger" Autos (alte, rostige Autos, die normalerweise nur im Winter gefahren werden).

Schritt 2: Sammeln Sie Ihre Unterlagen. Sobald das Auto frisch und sauber ist, ist es Zeit, den Papierkram in Ordnung zu bringen.

Sie sollten bereits den Titel (wenn nicht kontaktieren Sie dann den DMV) und alle Wartungs- und Garantieinformationen haben.

  • Spitze: Es ist wichtig, Aufzeichnungen über jede Wartung zu führen, da regelmäßige vorbeugende Wartung ein guter Indikator für ein gutes Auto ist. Garantieinformationen sind nur wichtig, wenn die Garantie noch gültig ist. Wenn die Garantie nicht gültig ist, stellen Sie sicher, dass die Dokumentation, die besagt, dass das Fahrzeug in seinem aktuellen Zustand verkauft wurde, an einen neuen Besitzer gesendet wird. Hier sind ein paar weitere gute Stücke Papier zu haben:

Sie sollten auch einen Kaufvertrag aufstellen, in dem die Bedingungen aufgeführt sind, die Käufer und Verkäufer vereinbart haben. Es dient auch als Aufzeichnung der Transaktion.

Erstellen Sie außerdem ein Haftungsformular. Ähnlich wie bei allen anderen Haftpflichtpapieren besteht dies, um Sie zu schützen, falls sich der neue Besitzer verletzt oder in dem Auto, in dem Sie ihn verkauft haben, zusammenstößt.

Teil 2 von 7: Führen Sie die empfohlene Wartung durch

Wenn Sie Ihr Auto zum Verkauf anbieten, erhöht eine Beschreibung, die sich auf die aktuelle Wartung bezieht, die Anzahl der Antworten, die Sie erhalten. Auch wenn die Wartung Ihres Autos abgeschlossen ist, können potenzielle Käufer diesen Aspekt nicht nutzen, um einen niedrigeren Verkaufspreis auszuhandeln.

Schritt 1: Wechseln Sie das Öl. Wechseln Sie das Motoröl kurz bevor Sie das Auto zum Verkauf anbieten.

Wechseln Sie das Motoröl und den Filter, damit potenzielle Käufer sauberes Öl im Motor sehen, wenn sie den Ölmessstab überprüfen.

Bewahren Sie eine Quittung des Ölwechsels auf, um nachzuweisen, dass die Wartung gerade abgeschlossen wurde.

Wechseln Sie das Motoröl, auch wenn es nicht für einige tausend Meilen ist.

Schritt 2: Spülen Sie das Motorkühlmittel. Motorkühlmittel oder Frostschutzmittel reinigen zeigt, dass Sie sich um Ihr Fahrzeug gekümmert haben, während Sie es besessen haben.

Wechseln Sie das Kühlmittel vor allem, wenn das Auto älter als drei Jahre ist.

Die meisten Motorkühlmittel haben ein Austauschintervall von 5 Jahren, können aber viel früher schmutzig erscheinen.

Schritt 3: Wechseln Sie die Bremsflüssigkeit. Während DOT3-Bremsflüssigkeit nicht ersetzt werden muss, wenn das Bremsflüssigkeitssystem nicht gewartet oder repariert wurde, kann die Flüssigkeit dunkel erscheinen.

Die meisten anderen Bremsflüssigkeiten haben ein Austauschintervall von 2 Jahren.

Frische, saubere Bremsflüssigkeit sieht honigfarben aus und gibt auch das Aussehen, dass Sie für Ihr Fahrzeug gesorgt haben.

Schritt 4: Wechseln Sie das Automatikgetriebeöl bei Bedarf. Automatikgetriebeöl sieht kirschrot aus, wenn es neu ist.

Wenn Ihre Getriebeflüssigkeit braun oder dunkel aussieht, ändern Sie sie, um Verhandlungen zu vermeiden, die auf einer schlechten Wartung basieren.

Schritt 5: Die Servolenkungsflüssigkeit wechseln. Wenn Ihr Fahrzeug eine hydraulische Servolenkung hat, wechseln Sie die Flüssigkeit, wenn sie braun oder schwarz erscheint.

Die meisten Fahrzeuge verwenden rote Flüssigkeit für die Servolenkung.

  • Hinweis: Wenn Ihr Fahrzeug über eine elektronische Servolenkung verfügt, ist keine Wartung erforderlich.

Teil 3 von 7: Behebe kosmetische Probleme

Äußere Mängel können verlangen, dass Sie für Ihr Fahrzeug für weniger werben, oder sogar veranlassen können, dass Käufer Interesse verlieren, wenn sie Ihr Auto ansehen. Reparieren Sie sichtbare Probleme, ob mechanisch oder rein kosmetisch.

Schritt 1: Reparieren Sie Steinschläge und Risse in Ihrer Windschutzscheibe. Viele Versicherungen decken Glaschips kostenlos ab.

Ihr Versicherungsabzug gilt für einen Riss, bei dem die Windschutzscheibe ersetzt werden muss.

Glasreparaturen dauern oft weniger als eine Stunde, während der Austausch der Windschutzscheiben einige Stunden in Anspruch nimmt.

Erkundigen Sie sich bei Ihrem Versicherungsvertreter, um Ihre Berechtigung für kostenlose Glasreparaturen zu ermitteln.

Schritt 2: Ersetzen Sie Ihre Reifen. Ersetzen Sie die Reifen mit weniger als 2/32 Zoll Lauffläche.

Messen Sie Ihr Profil, indem Sie zwischen den Profilblöcken einen Pfennig auf den Kopf stellen.

Wenn Lincolns Kopf teilweise bedeckt ist, sind Ihre Reifen in Ordnung, um Ihr Auto zu verkaufen.

Wenn der Kopf von Lincolns Kopf freiliegt, sollten Sie Ihre Reifen ersetzen, um zu vermeiden, dass Sie Ihren Verkaufspreis senken müssen.

Sie können gebrauchte Reifen von einem Auto-Recycler für weniger als die Hälfte des Preises von neuen bekommen, wenn Sie Geld sparen wollen, indem Sie Reifen installieren.

Schritt 3: Füllen Sie Lackspäne mit Ausbesserungsfarbe. Korrigieren Sie Lackspäne ordnungsgemäß, um das Erscheinungsbild für potenzielle Käufer zu minimieren.

Verwenden Sie eine genaue Farbübereinstimmung, um zu verhindern, dass Lackspanreparaturen für den Käufer sichtbar werden.

Schritt 4: Kleine Dellen reparieren lassen. Die Entfernung von schmerzlosen Dellen ist schnell und relativ kostengünstig und erhöht den wahrgenommenen Wert Ihres Autos erheblich.

Wenn eine Delle klein ist, können Sie zuerst versuchen, sie selbst zu reparieren.

Teil 4 von 7: Lassen Sie eine Staatssicherheitsprüfung durchführen

Wenn die Sicherheitsprüfung Ihres Fahrzeugs abgeschlossen ist, können Sie einen höheren Preis verlangen als ein Fahrzeug, das nicht inspiziert wurde.

Bild: NY DMV

Schritt 1: Bringen Sie Ihr Auto zu einer Staatssicherheitsprüfstelle für eine Inspektion. Finden Sie lokale Sender in Ihrer Nähe auf der DMV-Website Ihres Bundesstaates.

Der Mechaniker wird eine Inspektion der Sicherheitskomponenten Ihres Autos durchführen, um sicherzustellen, dass es auf der Straße sicher funktioniert.

Schritt 2: Reparieren Sie defekte Komponenten. Wenn es Artikel gibt, die die Inspektion nicht bestehen, lassen Sie sie reparieren, damit Sie den Höchstpreis für Ihr Auto berechnen können.

Schritt 3: Wählen Sie "wie es ist" zu verkaufen. Wenn Ihre Autoreparatur teurer ist als Sie bezahlen möchten, können Sie Ihr Auto "wie es ist" verkaufen und eine Liste der Reparaturen enthalten, die für die Zertifizierung erforderlich sind.

  • Hinweis: Ein Käufer wird mit höherer Wahrscheinlichkeit einen höheren Preis für ein Fahrzeug mit einer fehlgeschlagenen Inspektion bezahlen als ein Fahrzeug, das überhaupt nicht inspiziert wurde, da ihm die erforderlichen Reparaturen bekannt sind.

Teil 5 von 7: Detailliere dein Auto

Damit Ihr Auto so gut wie neu aussieht, können Sie mit dem Verkauf das meiste Geld verdienen. Konzentrieren Sie sich besonders auf die äußere Erscheinung, da die Bilder und die äußere Erscheinung der Hauptfaktor sein werden, um interessierte Personen dazu zu bringen, Ihr Auto anzuschauen.

Kleine Details können dem Fahrzeug einen großen Mehrwert verleihen. Hier finden Sie eine kleine Checkliste mit Dingen, die Sie vor dem Verkauf erledigen sollten:

Schritt 1: Reinigen Sie das Auto gründlich, innen und außen. Saugen Sie das Innere ab und achten Sie darauf, zwischen die Sitze und die Sitzkissen zu gelangen.

Die Fußmatten und alle herausnehmbaren Innenstücke sollten gewaschen werden. Alles im Auto sollte herausgenommen werden, also scheint es fast ein neues Auto zu sein. Waschen Sie das Fahrzeug außen in einer Autowaschanlage und achten Sie darauf, dass sich auf der Unterseite nicht viel Schmutz und Fett befindet.

Wachsen Sie die Außenseite des Fahrzeugs, um die Farbe neu und frisch aussehen zu lassen. Ein glänzendes Auto sieht gut aus.

Schritt 2: Waschen Sie Ihr Auto gründlich. Waschen Sie den Schmutz, Käfer und Saft von der Farbe Ihres Autos, um zu zeigen, dass das Auto gepflegt wurde.

Waschen Sie die Räder und entfernen Sie den gesamten Bremsstaub und Schmutzablagerungen von der Radoberfläche.

Tragen Sie Reifenglanz auf die Reifen auf und stellen Sie das tiefschwarze Aussehen des Gummis wieder her.

Reinigen Sie die Fenster innen und außen, damit potenzielle Käufer eine freie Sicht auf eine Testfahrt haben.

Polieren Sie die Chrom- und Aluminiumakzente an der Verkleidung Ihres Autos.

Schritt 3: Reinigen Sie das Innere. Entfernen Sie alle Ihre persönlichen Gegenstände aus dem Auto und reinigen Sie die Polsterung.

Saugen Sie die Teppiche und die Fußmatten ab und saugen Sie die Sitze, wenn Sie Stoffsitze haben.

Wenn sich auf den Teppichen Schlamm- oder Salzflecken befinden, waschen Sie die Teppiche mit einem Teppichreiniger.

Wischen Sie den Kunststoff und das Vinyl mit einem feuchten Mikrofasertuch ab, um Staub und Streifen zu entfernen.

Ledersitze mit einem feuchten Mikrofasertuch abwischen.

Wenn das Leder trocken und rissig aussieht, tragen Sie eine Lederpflege auf die Sitze auf.

Teil 6 von 7: Werbe dein Auto in den richtigen Bereichen richtig

Sobald Sie das Auto ordnungsgemäß vorbereitet haben, es von einem erfahrenen Mechaniker inspiziert, bestimmt haben, wann Sie es verkaufen wollen und alle notwendigen Unterlagen und Formulare vorbereitet haben, ist es an der Zeit, Ihr Fahrzeug zu bewerben und zu verkaufen. Bevor Sie werben, bestimmen Sie den Preis, den Sie für Ihr Auto wünschen. Stellen Sie außerdem sicher, dass Sie gute Fotos machen, die Interessierte anlocken werden.

Bild: Autotrader

Schritt 1: Ermitteln Sie den richtigen Markt für Ihr Fahrzeug. Von Craigslist zu Web-Foren zu einem einfachen Zeichen in Ihrem Autofenster haben Sie eine Vielzahl von Möglichkeiten, Ihr Auto mit zu verkaufen. Einige populäre on-line-Aufstellungsorte umfassen Craigslist, eBay Motoren, Cars.com, TrueCar und Carlypso, unter anderen Aufstellungsorten.

Wenn Sie ein normales Passagierfahrzeug fahren, werben Sie es in gängigen Medienströmen wie Craigslist und AutoTrader.

Wenn Sie ein klassisches oder Oldtimer-Auto fahren, werben Sie es auf einer Oldtimer-Website wie ClassicCars.com oder in ihrer gedruckten Ausgabe oder in der klassifizierten Sektion bei Hemmings.com zusätzlich zu den anderen Angeboten.

Wenn Sie einen High-End-Sportwagen oder ein Luxusauto fahren, werben Sie in Premium-Publikationen wie dem DuPont Registry.

Schritt 2: Sei sehr spezifisch. Geben Sie jede Option an, die Ihr Fahrzeug von anderen in dieser Kategorie abhebt.

Wenn Sie eine sehr gefragte Option wie ein exklusives Trimmpaket oder eine leistungsstarke Suchmaschine haben, stellen Sie sicher, dass diese in Ihrer Anzeige aufgeführt ist.

Geben Sie die genaue Kilometerzahl Ihres Fahrzeugs auf dem Kilometerzähler an.

Sei so genau wie möglich, um die Ausstattungsstufe deines Fahrzeugs zu erklären.

Schritt 3: Notieren Sie die Reparaturen. Geben Sie alle kürzlichen Reparaturen oder Arbeiten an, die den Wert Ihres Fahrzeugs erhöhen oder verstärken.

Wenn Sie Zubehör hinzugefügt, die Reifen ausgewechselt oder kürzlich eine Abstimmung durchgeführt haben, sollten Sie dies unbedingt in der Anzeige angeben.

Schritt 4: Ist der Preis richtig?? Einen guten Preis für Ihr Auto zu finden ist etwas, mit dem viele private Autoverkäufer zu kämpfen haben, und der perfekte Preis für Sie hängt von Ihrer persönlichen Situation ab.

Zum Beispiel, wenn Sie Ihr Auto verkaufen, weil Sie das Geld relativ schnell brauchen und es in gerechter Form ist, wäre es ratsam, Ihr Auto viel niedriger als sein Nennwert zu bewerten.

Auf der anderen Seite, wenn Ihr Auto in einem hervorragenden Zustand ist und es Ihnen nichts ausmacht, ein wenig zu warten, versuchen Sie, Ihr Auto ein wenig höher als seinen Wert zu bewerten und zu sehen, welche Antwort es bekommt.

Beraten Sie sich mit einigen zuverlässigen Websites, um den fairen Marktwert eines Fahrzeugs zu ermitteln, einschließlich Kelley Blue Book, Edmunds.com und AutoTrader.com.

  • SpitzeBeachten Sie, dass beim privaten Verkauf mit dem Feilschen zwischen Käufer und Verkäufer zu rechnen ist. Vielleicht möchten Sie Ihr Fahrzeug hoch bewerten, um Platz zum Feilschen zu haben und den Preis auf das reduzieren, was Sie tatsächlich erhalten möchten.

Schritt 5: Fügen Sie klare Fotos hinzu. Laden Sie klare Außen- und Innenaufnahmen Ihres eigenen Fahrzeugs hoch.

Widerstehen Sie dem Drang, ein Foto Ihres Autos zu verwenden, da die Käufer den tatsächlichen Zustand des Autos sehen möchten, das sie in der Anzeige sehen.

Parken Sie Ihr Auto auf einem leeren Parkplatz oder in einer ruhigen Straße, um Fotos zu machen. Achten Sie darauf, dass im Hintergrund keine störenden Bilder erscheinen.

Stellen Sie das Hauptfoto als freie Aufnahme des Äußeren ein.

Schritt 6: Fügen Sie Ihre Kontaktinformationen ein. Fügen Sie eine Telefonnummer und eine E-Mail-Adresse hinzu. Verwenden Sie wenn möglich Ihre Handynummer anstelle einer Privatnummer.

  • Spitze: Nach dem Posten der Anzeige für mehrere Stunden und Tage verfügbar sein, um potenziellen Käufern zu antworten

Schritt 7: Reagieren Sie umgehend auf Anfragen zu Ihrem Fahrzeug. Verdeutlichen Sie alle Details, die Sie brauchen, und bieten Sie an, sich zu treffen, um dem potenziellen Käufer das Auto zu zeigen.

Wenn Sie ein Personenkraftfahrzeug, keine Spezialität, Luxus oder Oldtimer verkaufen, erhalten Sie wahrscheinlich die besten Angebote innerhalb der ersten 1-2 Tage nach Anzeige der Anzeige.

Wenn Sie ein High-End- oder Spezialfahrzeug verkaufen, kann es mehrere Wochen dauern, bis ein potenzieller Käufer auf Ihre Anzeige reagiert.

Teil 7 von 7: Abschluss des Verkaufs

Jeder Staat hat ein anderes Gesetz, um den privaten Verkauf eines Autos abzuschließen. Aus diesem Grund variieren die Unterlagen, die für die Übertragung des Eigentums an Ihrem Fahrzeug an Ihren Käufer erforderlich sind.

Schritt 1: Übertragen Sie das Fahrzeug. In Vorbereitung auf den Abschluss des Verkaufs müssen Sie möglicherweise Reparatur- und Wartungsbelege sammeln und alle persönlichen Daten blockieren, die möglicherweise zu Identitätsdiebstahl führen könnten.

Zusätzlich zu den Papieren, die Sie Ihrem Käufer zur Verfügung gestellt haben, kann Ihr Staat auch verlangen, dass Sie Papierdokumente übertragen, die Sie offiziell auffordern:

  • Unterschreiben Sie den Titel und füllen Sie den Kaufvertrag aus.
  • Reichen Sie die erforderlichen Formulare bei Ihrem lokalen DMV ein.
  • Füllen Sie das Formular Haftungsfreistellung aus.
  • Geben Sie alle Garantieunterlagen und Wartungsunterlagen ein.

Schritt 2: Überprüfen Sie die Zahlung. Wenn es Zeit ist, die Schlüssel zu übergeben, stellen Sie sicher, dass die Zahlung überprüft wird, bevor Sie den Käufer treffen.

Stellen Sie sicher, dass alle Schecks gecleart sind und Ihre Bank die verwendete Zahlungsart akzeptiert hat.

Schritt 3: Abschließende Überlegungen. Sobald dies verifiziert ist, können Sie die Schlüssel Ihrem neuen Käufer übergeben.

Schließlich, entfernen Sie Ihr Kfz-Kennzeichen aus dem Auto, kündigen Sie Ihre Versicherung, und haben Sie eine Fahrt nach Hause bereit! Es sollte beachtet werden, dass einige Staaten zwar nicht verlangen, dass Sie das Kfz-Kennzeichen aus Ihrem Fahrzeug entfernen, nachdem Ihr Verkauf abgeschlossen ist, aber es ist am besten, dies vorsorglich zu tun.

Ob Sie ein Fahrzeug verkaufen, das nur ein oder zwei Jahre alt ist, oder ein Fahrzeug, das seit ein paar Jahrzehnten in der Nähe ist, können Sie gute Ergebnisse erwarten, wenn Sie diese Praktiken befolgen. Wenn vor dem Verkauf Ihres Fahrzeugs eine Fahrzeugreparatur durchgeführt werden muss oder Sie möchten, dass ein Mechaniker den Zustand Ihres Autos vor dem Verkauf überprüft, lassen Sie sich von einem vertrauenswürdigen Mechaniker, wie einem von Vermin-Club, das für Sie tun.

Vorheriger Artikel

Top Automotive News & Stories: 13. bis 19. August

Top Automotive News & Stories: 13. bis 19. August

Jede Woche erstellen wir die besten Ankündigungen und Entwicklungen aus der Welt der Autos. Hier sind die Themen, die Sie vom 11. August bis zum 17.......

Nächster Artikel

P2284 OBD-II Fehlercode: Injektorsteuerung Drücken Sie auf den Sensorkreisbereich / Leistung

P2284 OBD-II Fehlercode: Injektorsteuerung Drücken Sie auf den Sensorkreisbereich / Leistung

P2284 Code Definition Ein Störungscode P2284 bedeutet, dass das Powertrain Control Module (PCM) abnormale Messwerte vom Steuerkreis des......