Wie Sie Ihre Reifen pflegen und schützen 2021 |Artikel

Wie Sie Ihre Reifen pflegen und schützen


Wenn Sie Ihre Reifen, insbesondere neue Reifen, in gutem Zustand halten, schützen und halten, verlängern Sie in den meisten Fällen ihren Lebenszyklus. Die richtige Pflege der Reifen spart auf lange Sicht Geld, da Sie sie nicht so oft ersetzen müssen.

Es gibt ein paar Schritte, die Sie ergreifen können, um Ihre Reifen in Form zu halten und länger zu halten, einschließlich der Installation neuer Reifen, wenn Ihre alten Reifen abgenutzt sind, die einmal montierten Reifen beibehalten und sie vor dem Reißen bewahren.

Methode 1 von 3: Neue Reifen einbauen

Der beste Weg, um sicherzustellen, dass Sie immer gute Reifen auf Ihrem Fahrzeug haben, ist, neue zu installieren, sobald die alten Reifen abgenutzt sind. Sie können versuchen, Ihre Reifen in der bestmöglichen Form zu halten, aber schließlich verschleißen sie und brauchen Ersatz.

Schritt 1: Kaufen Sie Qualitätsreifen. Stellen Sie neben dem Kauf von Qualitätsreifen einer zuverlässigen Marke sicher, dass die Reifen, die Sie kaufen, der Jahreszeit entsprechen. Wenn Sie in der Wintersaison schlechtes Wetter erleben, sollten Sie erwägen, Schnee oder Ganzjahresreifen zu kaufen.

Überprüfen Sie alle Reifen, bevor Sie sie kaufen, und suchen Sie nach Unebenheiten, einschließlich Kerben, Schnitten oder Löchern. Überprüfen Sie beim Kauf von überholten oder gebrauchten Reifen die Reifen gründlich auf Abnutzung und Beschädigung.

Schritt 2: Achten Sie auf die Laufleistung des Reifens. Beachten Sie die von Ihren Reifen erwartete Laufleistung.

Achten Sie beim Kauf neuer Reifen auf die Kilometerleistung, für die sie gut sind. Bessere Qualität und damit teurere Reifen halten tendenziell mehr Kilometer aus als günstigere.

Schritt 3: Ersetzen Sie alle abgenutzten Reifen. Wenn Sie Ihre Reifen ersetzen müssen, stellen Sie sicher, dass Sie alle vier Reifen auf einmal austauschen.

Bei richtig gedrehten Reifen sollten Sie auf allen vier Reifen Ihres Fahrzeugs gleichmäßig abgenutzt sein.

  • Spitze: Manchmal kann man nur die beiden hinteren Reifen ersetzen. In diesem Fall ist es besser, die neuen Reifen an der Hinterachse anzubringen. Die Hinterreifen spielen eine große Rolle beim Ergreifen der Straße, wenn sie nass ist, und können eine bessere Gesamthandhabung bereitstellen. Wenn Ihre Reifen bis zu einem Punkt getragen werden, an dem Grip ein Problem darstellt, sollten Sie sie auf jeden Fall ersetzen.

Methode 2 von 3: Schütze deine Reifen

Material benötigt

  • 303 Schutzmittel

Schützen Sie Ihre Reifen ist eine gute Möglichkeit, um sicherzustellen, dass sie eine lange Zeit dauern. Reifen erniedrigen sich aus einer Reihe von Gründen, einschließlich der Exposition gegenüber der Sonne, Elementen und aggressiven Chemikalien. Rash-Fahren kann auch den Zustand Ihrer Reifen beeinträchtigen, mit schlechten Fahrgewohnheiten, die zu gerissenen und beschädigten Seitenwänden und zu Laufflächen führen.

Schritt 1: Fahren Sie vorsichtig. Zu schnelles Autofahren oder hartes Bremsen kann zu einer Überhitzung der Reifen führen, wodurch die Seitenwände schwächer werden und möglicherweise versagen. Wenn man wie ein Wahnsinniger fährt und auf die Bremse tritt, kann das auch kleine Risse in einem Reifen verschlimmern und sogar neue verursachen.

Üben Sie sicheres Fahren und versuchen Sie, die Reifen nicht am Bordstein zu reiben.

Schritt 2: Vermeiden Sie Trockenfäule. Trockenfäule tritt auf, wenn ein Fahrzeug zu lange sitzen darf, ohne es zu fahren, besonders im Winter.

Eine Möglichkeit, den Hausschwamm zu vermeiden, besteht darin, das Fahrzeug mindestens einmal im Monat oder länger zu fahren. Dies erwärmt die Reifen und verhindert, dass der Gummi zu stark austrocknet.

Wenn Sie erwarten, dass das Fahrzeug über einen längeren Zeitraum stehen bleibt, sollten Sie in eine Autodeckel oder Radkappen investieren, um schädliche UV-Strahlen davon abzuhalten, die Reifen Ihres Fahrzeugs zu beschädigen.

Schritt 3: Reinigen Sie Ihre Reifen. Halten Sie Ihre Reifen sauber und frei von Schmutz und Ablagerungen können sie länger dauern.

Beginnen Sie damit, Ihre Räder mit milder Seife und Wasser zu waschen. Sie können Ihre Reifen auch mit einer weichen Borstenbürste schrubben, um festsitzenden Schmutz und Schmutz zu entfernen. Beenden Sie die Reinigung, indem Sie die Reifen mit Wasser abspülen.

Schritt 4: Schutzmittel auftragen. Eine weitere Möglichkeit, die Reifen Ihres Fahrzeugs zu schützen, egal ob Sie mit dem Auto fahren oder es sitzen lassen möchten, ist das Auftragen eines Schutzmittels.

Ein Schutzmittel wie 303 Protectant ist eine chemische Chemikalie auf Wasserbasis, die für den UV-Schutz von Gummi, Kunststoff und Vinyl verwendet wird. Darüber hinaus schützt dieser Schutz vor Reifenrissen und Trockenfäule.

Methode 3 von 3: Pflegen Sie Ihre Reifen

Material benötigt

  • Reifendruckmesser

Zusätzlich zum Ersetzen abgenutzter Reifen und zum Auftragen von Schutzmitteln auf Ihre Reifen müssen Sie auch andere Wartungsarbeiten an Ihren Reifen durchführen, um sie in der bestmöglichen Form zu halten. Zur korrekten Wartung des Reifens gehört es, sicherzustellen, dass die Reifen auf die richtige Höhe aufgepumpt sind, dass die Ausrichtung gelegentlich überprüft wird und die Reifen nach der vom Hersteller empfohlenen Anzahl von Meilen gedreht werden.

Schritt 1: Überprüfen Sie den Luftdruck. Überprüfen Sie mindestens einmal im Monat den Luftdruck in Ihren Reifen.

Um den Reifendruck zu prüfen, entfernen Sie die Ventilschaftabdeckung und legen Sie das Ende des Manometers über die Oberseite des Ventilschafts. Der Luftdruck im Reifen drückt den PSI-Indikator aus dem Boden des Manometers und zeigt den Druck im Reifen an.

Stellen Sie sicher, dass alle Reifen auf den empfohlenen Luftdruck aufgepumpt sind. Sie finden diese Informationen in Ihrem Fahrzeughandbuch, auf der Innenseite des Türrahmens oder auf der Website des Herstellers.

  • Spitze: Sie können auch die maximale Füllmenge auf dem Reifen finden, die sich vom empfohlenen Wert des Herstellers unterscheidet.

Schritt 2: Überprüfen Sie den Reifenverschleiß. Im Laufe der Zeit neigt das Reifenprofil dazu, sich abzunutzen, was zu weniger Haftung und Traktion führt.

Überprüfen Sie den Verschleiß der Reifen auf monatlicher Basis, in der Regel, wenn Sie sicherstellen, dass sie ordnungsgemäß aufgeblasen sind. In regelmäßigen Abständen um den Reifen nach Verschleißspuren suchen. Wenn diese Stege mit der Oberfläche der Lauffläche abschließen, sollten Sie die Reifen austauschen.

Wenn Sie einen ungleichmäßigen Profilverschleiß bemerken, lassen Sie Ihre Reifen von einem erfahrenen Mechaniker überprüfen, z. B. einem von Vermin-Club, da dies auf ein Ausrichtungsproblem hinweisen könnte.

Schritt 3: Überprüfen Sie die Radausrichtung. Lassen Sie die Achsvermessung jährlich überprüfen, es sei denn, Sie vermuten ein Problem.

Ein falsch ausgerichtetes Fahrzeug kann eine ungleichmäßige Abnutzung der Reifenlauffläche aufweisen. Dies kann wiederum dazu führen, dass das Fahrzeug während der Fahrt zur Seite zieht und sogar zum Reifenversagen führen kann.

Schritt 4: Lassen Sie die Reifen rotieren. Um eine gleichmäßige Abnutzung der Reifenlaufflächen im Laufe der Zeit zu gewährleisten, sollten die Reifen regelmäßig gedreht werden.

Das empfohlene Intervall für die Reifenrotation finden Sie in der Bedienungsanleitung Ihres Fahrzeugs. Die meisten Fahrzeughersteller empfehlen, Ihre Reifen alle 7.500 Meilen oder alle sechs Monate zu wechseln.

Wenn Sie Ihre Reifen drehen lassen, müssen Sie ein bestimmtes Muster befolgen, je nachdem, ob Ihr Fahrzeug ein Heck- oder Vorderradantrieb ist. Die Standardmuster umfassen:

  • Rückwärtskreuz: Das typische Reifenrotationsmuster bei Fahrzeugen mit Heck- und Vorderradantrieb. In diesem Muster werden die Vorderreifen nach hinten bewegt und von links nach rechts und von rechts nach links geschaltet, und die Hinterreifen werden nach vorne bewegt, bleiben jedoch auf der gleichen Seite.

  • X-Pattern: Das X-Pattern wird für Fahrzeuge mit Heck-, Vier- und Vorderradantrieb verwendet. Bei diesem Muster werden die Vorderräder nach hinten bewegt und von einer Seite auf die andere umgeschaltet. Die Hinterräder werden ebenfalls nach vorne bewegt und auf ihrer Seite geschaltet.

  • Vorwärtskreuz: Dieses Muster wird ausschließlich bei Fahrzeugen mit Frontantrieb verwendet. In diesem Muster werden die Vorderräder nach hinten bewegt und bleiben auf der gleichen Seite. Die Hinterräder werden nach vorne bewegt und von einer Seite zur anderen geschaltet.

  • Warnung: Beachten Sie, dass, wenn Ihr Fahrzeug mit Richtungsbereifung ausgestattet ist, die Standarddrehung nicht zutrifft und sogar beim Fahren auf der Straße zu falscher Reifenfunktion führen kann. Informieren Sie die Person, die die Rotation durchführt, dass Sie über eine Richtungsbereifung verfügen, damit sie die richtigen Rotationsmuster umsetzen können.

Halten und schützen Sie Ihre Reifen sind die besten Möglichkeiten, um Ihre Reifen länger zu halten. Wenn sie sich abnutzen, suchen Sie nach hochwertigen, langlebigen Reifen, um sie zu ersetzen. Eine der besten und einfachsten Möglichkeiten, um Ihre Reifen zu halten, besteht darin, sie regelmäßig zu drehen.

Wenn Sie Hilfe bei einer Reifenrotation benötigen, rufen Sie einen der erfahrenen Mechaniker von Vermin-Club an, um die Arbeit für Sie zu erledigen.

Vorheriger Artikel

Kindersitz Sicherheitsgesetze in Colorado

Kindersitz Sicherheitsgesetze in Colorado

In Colorado, wie in anderen Staaten, gibt es Sicherheitsgurte, um die Insassen von Kraftfahrzeugen zu schützen. Wenn diese Insassen zu jung sind, um sich......

Nächster Artikel

Ein Einkaufsführer für den Cadillac SRX 2012

Ein Einkaufsführer für den Cadillac SRX 2012

Der Cadillac SRX 2012 ist einer der Top-Seller von Cadillac und einer der beliebtesten Luxus-Crossover-SUVs auf dem Markt. Es hat eine kraftstoffsparende......