Wie man lederne Autositze säubert 2021 |Artikel

Wie man lederne Autositze säubert


Ein Lederinterieur kann eine teure Option für ein Fahrzeug sein und der Schutz sollte Priorität haben. Ledersitze halten die Lebensdauer des Autos bei regelmäßiger Reinigung und Pflege aufrecht. Leider können Schmutz und sogar Hautöle Ledersitze beschädigen und die längeren Sitze bleiben ungereinigt, je mehr Schaden es verursacht. Gehen Sie folgendermaßen vor, um Ihre Lederautositze zu reinigen:

Wie man Lederautositze säubert

  1. Untersuche deine Autositze sorgfältig - Achten Sie auf Löcher, Schnitte oder andere Schäden. Markieren Sie Löcher oder Schnitte, damit Sie sicher sein können, dass keine Flüssigkeiten in das Innere des Sitzes gelangen. Dies kann den darunter liegenden Schaum in den Sitzen beschädigen.

  2. Sammeln Sie die richtigen Materialien - Sie benötigen Folgendes: Ein Eimer Wasser, Lederreiniger, Leder-Conditioner, weiche Borstenschrubber, weiches und sauberes Mikrofasertuch oder -schwamm und Vakuum

  3. Finde den besten Lederreiniger - Lederreiniger kann in fast jeder Hardware oder Autoteile Shop gekauft werden. Sie sollten Vinyl-Reiniger oder Petroleum- oder Silikon-basierte Produkte vermeiden, da sie das Leder zu glänzend aussehen lassen.

    Spitze: Es ist auch möglich, eine eigene Lederreinigungslösung zu machen. Mischen Sie einfach einteiligen Essig mit zwei Teilen Leinöl. Diese selbstgemachte Version neigt dazu, weniger abrasiv zu sein und kann das Leder besser tragen.

  4. Reinigen Sie die Sitze vor - Sobald Sie die Sitze sorgfältig untersucht haben, ist es Zeit, zur Arbeit zu gehen. Ein wenig Vorreinigung vor dem Auftragen des Lederreinigers hilft, den Prozess schneller zu machen und bessere Ergebnisse zu erzielen.

  5. Saugen Sie die Sitze ab - Vor dem Auftragen eines Lederreinigers ist es am besten, große Rückstände sowie kleine Krümel abzusaugen. Die beste Methode, dies zu erreichen, ist ein Nass-Trocken-Vakuum oder ein regelmäßiges Vakuum mit dem Schlauchaufsatz.

    Spitze: Verwenden Sie einen Bürstenaufsatz, damit Sie das Leder beim Staubsaugen nicht beschädigen.

  6. Wischen Sie die Sitze sauber - Bevor Sie den Lederreiniger auf die Sitze auftragen, ist es eine gute Idee, das Leder mit einem sauberen, feuchten Tuch abzuwischen. Dadurch werden Fett, Staub und Schmutz entfernt, so dass sich der Lederreiniger auf eingegrabenen Schmutz konzentrieren kann.

  7. Führen Sie einen Spot-Test durch - Bevor Sie Ihren gesamten Vordersitz aufschäumen, sollten Sie einen kleinen Test auf einem kleinen Lederstück machen, das nicht sichtbar ist. Dadurch wird sichergestellt, dass der von Ihnen gewählte Lederreiniger Ihr Leder nicht beschädigt oder verfärbt. Wenn Sie nicht glücklich sind, gibt es Ihnen eine Chance, es auszuschalten, bevor Sie es auf dem ganzen Leder setzen.

  8. Tragen Sie die Lederreinigungslösung auf - Einen Lederschaumreiniger direkt auf die Ledersitze sprühen. In den meisten Fällen werden nur 3 bis 4 Spritzer benötigt. Wenn die Sitze wirklich schmutzig sind, kann eine zusätzliche Reinigung notwendig sein. Überprüfen Sie die Anweisungen vor der Anwendung und folgen Sie den Anweisungen des Herstellers.

  9. Aktiviere den Schaum - Verwenden Sie das weiche, feuchte Tuch, um den Schaum zu reiben. Das Wasser wird helfen, den Schaum zu aktivieren. Lassen Sie den Schaum einige Minuten auf den Sitzen liegen, um Schmutz und Schmutz zu entfernen.

    Warnung: Überprüfen Sie die Anweisungen des Herstellers für genaue Anweisungen.

  10. Verwenden Sie einen Pinsel für die Tiefenreinigung - Die Bürste sollte verwendet werden, um das Leder tief zu reinigen, besonders an Stellen, die extrem schmutzig sind. Verwenden Sie vorsichtig den Pinsel, um Schmutz und Schmutz von den Sitzen zu entfernen.

  11. Wischen Sie die Sitze ab - Wischen Sie die Sitze ab und wischen Sie den Schaum mit einem trockenen Tuch von den Sitzen ab.

    Spitze: Ein Mikrofasertuch sorgt dafür, dass Sie den gesamten Schaum entfernen. Hoffentlich sind deine Sitze jetzt sauber. Wenn eine hartnäckige Stelle fortbesteht, wiederholen Sie die vorherigen Schritte und geben Sie der Stelle mit der Schrubbbürste ein zusätzliches Maß an Ellenbogenfett.

  12. Reinigen Sie regelmäßig - Jetzt, da die Sitze sauber sind, richten Sie einen regelmäßigen Reinigungsplan ein, damit sie ihr brandneues Aussehen behalten.

    Spitze: Reinigen Sie die Sitze einmal im Monat oder wenn etwas darauf verschüttet wird.

Konditionierung Ihrer Sitze

Sobald die Sitze sauber sind, ist es Zeit, sie zu konditionieren. Die Verwendung eines Conditioners hilft, die natürlichen Öle auf dem Leder wiederherzustellen. Wenn es um Conditioner geht, ist es am besten, ein qualitativ hochwertiges Produkt zu verwenden. Billig Conditioner neigen dazu, ein fettiges Aussehen auf den Sitzen zu hinterlassen.

Verwenden Sie niemals einen Conditioner, der Silikon, Wachs oder Petroleumdestillate enthält. Es ist am besten, einen Conditioner auf Wasserbasis zu verwenden, der pH-neutral ist. Suchen Sie nach einem Conditioner, der eine Sonnenschutzkomponente hat. Dies schützt das Leder vor Sonnenschäden.

  1. Führen Sie einen Test aus - Jedes Mal, wenn Sie ein Produkt auf einen Ledersitz auftragen, sollten Sie einen kleinen Testpunkt in einem Bereich ausführen, der verborgen ist, um sicherzustellen, dass das Leder nicht verschmutzt oder beschädigt wird.

  2. Conditioner zu einem Tuch oder Schwamm hinzufügen - Lesen Sie die Anweisungen vor dem Auftragen des Produkts, aber die meisten Pflegemittel sollten mit einem Schwamm oder Mikrofasertuch in das Leder gerieben werden.

    Verwenden Sie den Conditioner sparsam!

  3. Bewerben Conditioner auf den Sitzen - Reiben Sie den Conditioner mit einem sauberen Mikrofasertuch in die Sitze. Reiben Sie es gründlich ein und wischen Sie alle verbleibenden Conditioner ab, die nicht in die Sitze reiben.

  4. Lassen Sie das Auto an einem schattigen Ort - Das Auto sollte in den nächsten 12 Stunden in einer Garage oder an einem schattigen Platz abgestellt werden. Dadurch kann der Conditioner eindringen, ohne schädlichen UV-Strahlen ausgesetzt zu sein.

  5. Buff die Sitze - Lassen Sie den Conditioner mindestens 12 Stunden einwirken und verwenden Sie anschließend ein trockenes Tuch, um ihn noch einmal abzureiben. Dadurch wird überschüssiges Conditioner, das übrig ist, entfernt und die Sitze leuchten.

  6. Wiederholen Sie alle paar Monate - Ledersitze sollten alle paar Monate gereinigt und konditioniert werden, häufiger, wenn sie durch Kinder oder Haustiere verschmutzt werden.

Ihre Sitze sollten jetzt glänzend, sauber und konditioniert sein. Die meisten Ledersitze sind mit einer klaren Schutzschicht versehen, die die Reinigung erleichtert. Beim Reinigen von Ledersitzen sollte der Oberflächenschmutz entfernt werden, das Leder sollte sauber geschrubbt werden und dann sollte es konditioniert werden.

Die Pflege Ihrer Ledersitze muss nicht schwierig sein, solange Sie sie sauber halten und sie regelmäßig konditionieren. Interessiert an anderen Dienstleistungen für Ihr Auto? Klicken Sie hier, um heute einen Mechaniker zu buchen.

Vorheriger Artikel

Versicherungsbedingungen für die Autozulassung in Tennessee

Versicherungsbedingungen für die Autozulassung in Tennessee

Alle Fahrer im Bundesstaat Tennessee müssen eine Haftpflichtversicherung oder "finanzielle Verantwortung" für ihre Fahrzeuge tragen, um ein Fahrzeug......

Nächster Artikel

Ist es sicher, mit dem Öldrucklicht zu fahren?

Ist es sicher, mit dem Öldrucklicht zu fahren?

Wenn Ihr Öldrucklicht aufleuchtet, können Sie darauf wetten, dass es einen Grund gibt. Es könnte etwas so einfaches sein wie zu wenig Öl, oder es könnte......