5 Grundlegende Informationen zum Frontantrieb (FWD) 2020 |Artikel

5 Grundlegende Informationen zum Frontantrieb (FWD)


Viele neue (und alte) Fahrzeuge haben Frontantrieb (FWD). Es hilft jedoch, genau zu wissen, was das bedeutet, bevor Sie sich entscheiden, welches Auto für Sie das Richtige ist. Hier erfahren Sie fünf wichtige Dinge, die Sie über den Frontantrieb wissen müssen.

Was es ist

Vorderradantrieb bedeutet einfach, dass die Vorderräder das verfügbare Drehmoment vom Motor erhalten. Im Wesentlichen wird die verfügbare Leistung an die Vorderräder des Fahrzeugs gesendet, um die Traktion bereitzustellen und sie in Bewegung zu versetzen. Da das Gewicht sowohl des Getriebes als auch des Motors über den Vorderrädern liegt, liefert FWD oft eine verbesserte Traktion.

Besserer Kraftstoffverbrauch

Fahrzeuge mit Frontantrieb sind in der Regel leichter als solche mit Hinterrad- und Allradantrieb, da sie nicht die gleiche Antriebswelle und Differentialkomponenten oder ein Chassis benötigen, das der zusätzlichen Belastung durch das durchlaufende Drehmoment standhält. Als Ergebnis hilft das leichtere Gewicht, die gesamte Kraftstoffwirtschaftlichkeit zu erhöhen, da das Fahrzeug nicht um all das zusätzliche Gewicht schleppt.

Verminderte Beschleunigung

FWD Autos haben eine Abnahme der Beschleunigung aufgrund des gesamten Gewichts auf den Vorderreifen. Wenn der Fahrer beschleunigt, wird das Gewicht des Fahrzeugs auf die hinteren Reifen übertragen, anstatt auf der Vorderseite zu bleiben. Als Ergebnis steht den Rädern, die die Kraft aufnehmen, weniger Traktion zur Verfügung, was wiederum die Beschleunigung des Autos verringert.

Bremsen

Es ist auch wichtig zu verstehen, wie frontangetriebene Autos beim Bremsen umgehen. In den meisten Situationen tritt das Bremsen normal auf, unabhängig davon, welches Rad das Auto fährt. Wenn Sie jedoch bei einem FWD-Fahrzeug plötzlich bremsen müssen, wird das Gewicht auf die Vorderräder übertragen. Wenn dies geschieht, wird das Heck des Autos heller. Wenn der Fahrer plötzlich mit dem Lenkrad kehrt, kann das Auto anfangen, sich zu drehen.

Kennen Sie Ihre Fahrbedürfnisse

Wenn Sie wissen, dass Sie in der Regel auf asphaltierten Straßen über flaches Gelände fahren, wird ein Fahrzeug mit Frontantrieb in der Regel gut für Ihre Bedürfnisse arbeiten. Wenn Sie jedoch eine steile Auffahrt haben oder oft unebenem Gelände begegnen, stellen Sie vielleicht fest, dass ein Fahrzeug mit Hinterrad oder Allradantrieb die bessere Wahl ist.

Vorheriger Artikel

So reinigen Sie Scheinwerferabdeckungen

So reinigen Sie Scheinwerferabdeckungen

Mit der Zeit und dem normalen Gebrauch kann der Kunststoff, der in Autoscheinwerferabdeckungen verwendet wird, trübe und nebelig werden. Wenn Ihre......

Nächster Artikel

Wie man einen Ölrücklaufschlauch an den meisten Autos ersetzt

Wie man einen Ölrücklaufschlauch an den meisten Autos ersetzt

Der Verbrennungsmotor benötigt Öl, um zu funktionieren. Unter Druck stehendes Motoröl wird verwendet, um eine Schicht zwischen sich bewegenden Teilen zu......