5 Wesentliche Dinge über Allradantrieb (AWD) zu wissen 2020 |Artikel

5 Wesentliche Dinge über Allradantrieb (AWD) zu wissen


Allradantriebssysteme (AWD-Systeme) versorgen alle vier Räder mit Leistung, nicht nur die vorderen oder hinteren. Während der Fahrt haben die meisten dieser Systeme entweder eine vordere oder eine hintere Basis, was bedeutet, dass die Kraft dort konzentriert ist, bis das Fahrzeug zu rutschen beginnt. Wenn dies auftritt, wird Kraft an die andere Achse gesendet, um die Traktion wiederzugewinnen. Aus diesem Grund sind AWD-Fahrzeuge in Gebieten mit Schnee und Eis beliebter - sie bieten die zusätzliche Traktion, die benötigt wird, um diese Bedingungen zu meistern. Ob Sie ein Fahrzeug mit Allradantrieb in Betracht ziehen oder bereits ein Fahrzeug gekauft haben, es gibt ein paar Dinge, die Sie über das System wissen müssen, um die beste Benutzererfahrung und Fahrzeugleistung sicherzustellen.

Verstehen, wie Allradantrieb funktioniert

Die meisten Menschen glauben, dass AWD automatisch sicheres Fahren in Schnee und Eis bietet. Obwohl dies etwas zutrifft, ist es wichtig, sich daran zu erinnern, dass diese Art von System die Traktion von einem vollständigen Halt verbessert. Es wird jedoch unter diesen Bedingungen das Drehen und Anhalten nicht verbessern. Daher müssen Sie unter gefährlichen Bedingungen vorsichtig fahren.

Reifentypen sind wichtig

Die Reifen, die sich auf dem Fahrzeug befinden, spielen eine wichtige Rolle dabei, wie gut das AWD-System funktioniert. Wenn Sie in einem Gebiet leben, in dem es in den Wintermonaten viel Eis und Schnee gibt, sollten Sie sicherstellen, dass Sie in den kälteren Monaten Winterreifen verwenden. Die erhöhte Flexibilität bietet bei kalten Temperaturen, Eis, Schnee und Schneematsch einen besseren Grip auf der Straße, was die Gesamtleistung des Allradantriebs verbessert.

Pflegen Sie den richtigen Flüssigkeitsstand

Fahrzeuge mit Allradantrieb benötigen eine Schmierung in Form von Getriebe-, Verteilergetriebe- und Differentialfluiden. Es ist wichtig, dass Sie die vom Hersteller empfohlenen Füllstände einhalten und die Häufigkeit ändern, damit das System ordnungsgemäß geschmiert wird, um eine optimale Leistung sicherzustellen.

Geringerer Kraftstoffverbrauch

Während AWD-Fahrzeuge unter bestimmten Bedingungen eine verbesserte Handhabung bieten, haben sie ihren Preis. Diese Fahrzeuge haben in der Regel eine geringere Kraftstoffverbrauchsmöglichkeit als Vorder- oder Hinterradantriebsoptionen. Wenn Sie also nach Wirtschaftlichkeit suchen, ist AWD möglicherweise nicht die beste Option für Sie.

Reifengröße ist entscheidend

Wenn AWD-Fahrzeuge hergestellt werden, sind es strenge Vorgaben. Damit das System ordnungsgemäß funktioniert, müssen Sie die Herstellerempfehlungen für die Reifengröße befolgen, einschließlich derjenigen, die auf der Rückseite größere Reifen erfordern als die auf der Vorderseite.

Vorheriger Artikel

Wie man sicher fährt, wenn Black Ice ist

Wie man sicher fährt, wenn Black Ice ist

Es gibt nichts im Fahren, das ist wie ein Stück Eis. Wenn Sie es erlebt haben, kennen Sie das unverwechselbare Gefühl und wie gruselig es sein kann.......

Nächster Artikel

Symptome einer schlechten oder ausfallenden Wasserpumpe (Auxiliary)

Symptome einer schlechten oder ausfallenden Wasserpumpe (Auxiliary)

Viele der heutigen modernen Autos verwenden eine Standardwasserpumpe, um ihre Motoren auf einer konstanten Betriebstemperatur zu halten. Ihr einziges......