Symptome eines schlechten oder fehlgeschlagenen Lenkgetriebeeinsteller-Steckers | 2018 | Artikel

Symptome eines schlechten oder fehlgeschlagenen Lenkgetriebeeinsteller-Steckers


Das Lenksystem eines Fahrzeugs besteht aus mehreren Komponenten, die zusammenwirken, damit das Fahrzeug sicher nach links oder rechts abbiegen kann. Eines der meist übersehenen Teile des Lenksystems ist der Lenkeinstellstopfen, der sich innerhalb des Lenkgehäuses befindet. Im Laufe der Zeit und bei umfassendem Gebrauch auf und abseits der Straße löst sich diese Einstellvorrichtung oder wird unterbrochen, was mehrere Probleme verursacht, von einem losen Lenkrad bis zu einem vollständig gebrochenen Lenksystem.

Um effizient arbeiten zu können, muss das Lenksystem korrekt ausgerichtet sein und alle Verbindungen sind fest miteinander verbunden. Dies ist die Aufgabe des Lenkgetriebeeinstellstopfens. Wenn die Lenkung "Spiel" richtig eingestellt ist, wird die Lenkung reaktionsfreudig, solide und verbessert die Gesamtleistung Ihres Fahrzeugs. Wenn der Stopper des Lenkgetriebes locker oder gebrochen ist, kann dies zu potenziell gefährlichen Fahrbedingungen führen.

Es gibt mehrere Warnsignale, die jeder Fahrer erkennen kann und die ihn auf mögliche Probleme mit dem Lenkgetriebeeinstellstecker oder Komponenten innerhalb des Lenkgetriebes hinweist, die es ihm ermöglichen, effektiv zu arbeiten. Nachstehend sind einige Zeichen aufgeführt, die einen schlechten oder fehlerhaften Lenkgetriebe-Einsteller anzeigen können.

1. Lenkrad fühlt sich locker an

Obwohl das Lenkrad an der Lenksäule befestigt ist, kann ein gebrochener Lenkeinstellungskegel, der sich innerhalb des Lenkgehäuses befindet, zu einem lockeren Lenkradzustand führen. Dies wird typischerweise dadurch erkannt, dass das Lenkrad physikalisch in der Lenksäule auf und ab, von links nach rechts oder in einer kreisförmigen Bewegung bewegt werden kann. Das Lenkrad sollte in der Lenksäule fest sein und sich niemals bewegen. Wenn Sie diesen Zustand in Ihrem Lenkrad spüren, wenden Sie sich so schnell wie möglich an einen zertifizierten Mechaniker, damit er das Problem sofort testen, diagnostizieren und beheben kann.

2. Undichte Servolenkflüssigkeit

Obwohl sich der Lenkeinstellstopfen im Inneren des Lenkgetriebes befindet, kann undichtes Servolenkungsöl ein Warnsignal für ein Problem mit dieser Einstellvorrichtung sein. Wenn das Lenkgetriebe lose ist, neigt es dazu, zusätzliche Wärme im Inneren des Lenkgetriebes zu erzeugen, wodurch Dichtungen und Dichtungen vorzeitig verschleißen können. Dies führt üblicherweise dazu, dass Servolenkflüssigkeit austritt. In der Tat werden die meisten Servolenkungsflüssigkeitslecks durch einen fehlerhaften Lenkgetriebeeinstellstopfen verursacht. Servolenkungsflüssigkeit kann leicht identifiziert werden, da sie typischerweise einen Brandgeruch hat. Wenn Sie Servolenkungsflüssigkeit auf dem Boden unter Ihrem Auto bemerken; Wenden Sie sich an einen ASE-zertifizierten Mechaniker, um diesen Zustand zu reparieren, bevor Sie zu viel fahren.

3. Lenkrad ist schwer zu drehen

Wenn der Lenkeinstellstopfen defekt ist, kann er auch deutlich anziehen. Dies wird zu einer Situation im Lenkrad führen, wo es schwierig ist, sich zu drehen, oder das Gefühl hat, dass es Ihren Input kämpft. Wenn Sie bemerken, dass das Lenkrad viel schwieriger zu drehen ist als normal, könnte dies durch einen zu engen Lenkeinsteller verursacht werden. Manchmal kann ein Mechaniker den Abstand des Einstellstopfens einfach einstellen, um Einstellungen zu korrigieren, wenn er früh genug gefangen wird; Deshalb ist es wichtig, einen Mechaniker zu kontaktieren, sobald Sie dieses Problem bemerken.

4. Lenkrad rüttelt während der Fahrt

Wenn Sie schließlich bemerken, dass das Lenkrad heftig wackelt, während Sie langsamer fahren, sich aber beim Fahren auf der Autobahn beruhigt, ist dies auch ein Symptom für einen gebrochenen Lenkgetriebeeinsteller. Wenn das Lenkgetriebe lose ist, klappert es die Lenkeingangswelle, die Lenksäule und schließlich das Lenkrad, wenn das Fahrzeug sich vorwärts bewegt. Manchmal wird sich diese Situation auflösen, wenn das Fahrzeug beschleunigt und in anderen Situationen wird es immer schlimmer, je schneller Sie fahren.

Jedes Mal, wenn Sie am Lenkrad schütteln, ist es in der Regel aufgrund von losen Komponenten an Ihrem Auto, von der Fahrzeugfederung bis Reifenprobleme, und manchmal ein kleines mechanisches Stück wie der Lenkgetriebe Einsteller Stecker. Wenn Sie eines der oben genannten Warnzeichen bemerken, wenden Sie sich an einen lokalen ASE-zertifizierten Mechaniker, damit diese das Problem richtig diagnostizieren und beheben können, was die Probleme verursachen könnte.

Vorheriger Artikel

Wie lange hält eine Servolenkungspumpe?

Wie lange hält eine Servolenkungspumpe?

In einer hydraulischen Servolenkung, wie sie heute von den meisten Autos auf der Straße verwendet wird, muss Flüssigkeit durch eine Reihe von Leitungen......

Nächster Artikel

Ein Einkaufsführer für den Audi Q7 TDI 2012

Ein Einkaufsführer für den Audi Q7 TDI 2012

Wenn Sie nach einem Luxus-Crossover suchen, das alle High-End-Annehmlichkeiten und jede Menge Kraft und Kraftstoffverbrauch bietet, haben Sie es im 2012......