So ersetzen Sie ein Abgasrückführungsventil (AGR) | 2018 | Artikel

So ersetzen Sie ein Abgasrückführungsventil (AGR)


Ihr Auto zeigt möglicherweise eine Check Engine Light an, es funktioniert möglicherweise nicht richtig oder es besteht kein lokaler Emissionstest. Dies können einige der üblichen Symptome des Versagens des AGR-Ventils (Abgasrückführungsventil) sein. Die EGR beeinflusst nicht nur direkt die Emissionen, die Ihr Fahrzeug freisetzt, sondern kann auch ernsthaftere Probleme mit der Fahrbarkeit Ihres Fahrzeugs verursachen. Zu wissen, was das EGR-Ventil tut und wie man es diagnostiziert, kann Ihnen helfen, etwas Geld zu sparen, indem Sie entweder die Reparatur selbst durchführen, oder zumindest wird es Ihnen helfen, ein informierter Verbraucher zu werden.

Teil 1 von 3: Den Zweck des AGR-Ventils verstehen und wie es funktioniert

Das AGR-Ventil oder das Abgasrückführventil ist Teil des Emissionssystems Ihres Fahrzeugs. Sein Hauptzweck ist es, die NOx-Emissionen (Stickoxide) zu reduzieren, die Ihr Motor ausstößt. Dies geschieht durch Rückführung von Abgasen in den Motor, was die Temperatur der Brennkammer stabilisiert und außerdem ermöglicht, daß der Verbrennungsprozeß von diesem zurückgeführten Abgas wieder beginnt, wodurch die Menge an unverbranntem Kraftstoff in ihm reduziert wird.

Es gibt zwei Arten von AGR-Ventilen, elektronische und manuelle. Die elektronische Version enthält eine Magnetspule, die es dem Computer ermöglicht, sie bei Bedarf zu öffnen und zu schließen. Die manuelle Version wird geöffnet, wenn ein Motorvakuum angelegt wird, und wenn das Vakuum wieder abfällt, schließt es. Egal welche Sie haben, der Betrieb des Systems ist gleich. Der Fahrzeugcomputer steuert das Öffnen und Schließen des EGR-Ventils in Abhängigkeit von der Fahrzeuggeschwindigkeit und der Motortemperatur.

Bei den meisten Fahrzeugen wird das EGR-Ventil nur dann eingesetzt, wenn der Motor auf normaler Betriebstemperatur ist und das Fahrzeug mit hoher Geschwindigkeit fährt. Wenn das System nicht richtig funktioniert, kann es so einfach sein, dass die Check Engine Light aufleuchtet, so schlimm wie ein Abwürgen.

Teil 2 von 3: Diagnose eines fehlerhaften AGR-Ventils

Das AGR-Ventil kann aus verschiedenen Gründen ausfallen. Wenn es das tut, kann es eine Reihe von Symptomen verursachen. Wenn ein AGR-Ventil ausfällt, versagt es in der Regel auf zwei Arten: Entweder bleibt es offen oder es bleibt geschlossen. Diese Symptome können anderen Problemen mit dem Fahrzeug sehr ähnlich sein, so dass eine korrekte Diagnose unerlässlich ist.

Überprüfen Sie, ob das Motorlicht an ist: Wenn ein AGR-Ventil ausfällt, kann dies dazu führen, dass die Kontrollleuchte leuchtet. Wenn das Licht an ist, muss der Computer nach Codes gescannt werden. Wenn es einen Code für den niedrigen AGR-Strom gibt, bedeutet dies, dass das AGR-Ventil nicht öffnet.

Der Computer kann feststellen, ob sich das EGR-Ventil durch Änderungen öffnet, die es in den Sauerstoffsensoren sieht, wenn das Ventil geöffnet ist. Sie können auch einen Code für die falsche Spannung für ein elektronisches AGR-Ventil erhalten, der auf ein Schaltkreisproblem oder einen Ventilfehler hinweisen kann. Ein Mager-Code kann auch auftreten, wenn das EGR-Ventil offen steckt. Wenn das EGR-Ventil festgeklemmt ist, kann unkontrollierte Luft in den Motor eindringen, wodurch der Computer zu viel Luft im Motor sieht.

Grober Leerlauf: Wenn das EGR-Ventil offen ist, führt dies zu einem Vakuumleck. Dies führt dazu, dass der Motor im Leerlauf rauh läuft, da die überschüssige Luft vom Computer nicht richtig erkannt werden kann.

Wenn eines dieser Symptome auftritt, müssten Sie das Ventil diagnostizieren. Abhängig von der Art des Fahrzeugs wird bestimmt, wie es getestet wird.

Kein / niedriger AGR-Durchflusscode: Dies bedeutet, dass nicht genug Abgase in den Motor fließen, wenn das EGR-Ventil geöffnet wird. Dies kann durch eine Reihe von Dingen verursacht werden. In der Lage zu sein, jeden zu diagnostizieren, wird helfen, das Problem zu finden.

  • Elektronisches AGR-Ventil: Ein elektronisches AGR-Ventil kann defekt werden oder einen Fehler in seinem Regelkreis haben. Der beste Weg, um es zu diagnostizieren, ist mit einem Scan-Tool zuerst. Bei laufendem Motor kann das EGR-Ventil geöffnet und geschlossen werden und Sie können auf ordnungsgemäße Funktion achten. Wenn es nicht funktioniert, muss das AGR-Ventil mit einem Ohmmeter getestet werden. Wenn das Ventil schlecht getestet wird, muss es ausgetauscht werden. Wenn es gut getestet wird, muss die Schaltung mit einem Spannungsmesser getestet werden.

  • Manuelles AGR-Ventil: Ein manuelles EGR-Ventil kann ausfallen oder sein Steuermagnetventil oder Schaltkreis kann ausfallen. Das AGR-Ventil kann mit einer Vakuumpumpe getestet werden, um zu sehen, ob es festgeklemmt ist. Bei laufendem Motor können Sie eine Vakuumpumpe verwenden, um das EGR-Ventil unter Vakuum zu setzen. Wenn sich der Motorleerlauf bei Anlegen eines Vakuums ändert, ist das Ventil in Ordnung. Wenn nicht, dann muss es ersetzt werden. Wenn das AGR-Ventil in Ordnung ist, müssen dessen Steuerkreis und Solenoid getestet werden.

  • Verstopfte AGR-Kanäle: Das EGR-Ventil kann auch gut sein, wenn Sie einen Durchfluss-Problemcode erhalten. Es ist üblich, dass die EGR-Kanäle, die das Abgas mit dem Einlass verbinden, mit dem Aufbau von Kohlenstoff verstopft werden. Typischerweise kann das EGR-Ventil entfernt werden und die Durchgänge können auf Aufbau geprüft werden. Wenn es aufgebaut ist, dann müsste das zuerst entfernt werden und das Fahrzeug erneut getestet werden.

Wenn das Problem mit dem Fahrzeug ein Mager-Code oder ein Leerlaufproblem ist, zeigt dies an, dass das Ventil nicht schließt. Das Ventil müsste entfernt und überprüft werden, um zu sehen, ob die internen Komponenten frei beweglich sind. Wenn nicht, dann muss es ersetzt werden.

Teil 3 von 3: Ersetzen des EGR-Ventils

Sobald festgestellt wurde, dass das Ventil defekt ist, muss es ausgetauscht werden.

Benötigte Materialien

  • EGR-Ventil
  • Ratsche mit Steckdosen
  • Schraubenschlüssel (einstellbar)

Schritt 1: Parken Sie Ihr Auto auf einer ebenen Fläche. Auf einer ebenen Fläche parken und die Feststellbremse betätigen. Lassen Sie den Motor abkühlen.

Schritt 2: Suchen Sie das EGR-Ventil. Das AGR-Ventil befindet sich typischerweise am Ansaugkrümmer. Der Emissionsaufkleber unter der Motorhaube kann Ihnen beim Auffinden des Ventils helfen.

Schritt 3: Lösen Sie das Abgasrohr. Mit dem verstellbaren Schraubenschlüssel das am AGR-Ventil angebrachte Abgasrohr lösen.

Schritt 4: Entfernen Sie die Schrauben. Mit der Ratsche und der entsprechenden Buchse die Schrauben entfernen, mit denen das Ventil am Ansaugkrümmer befestigt ist, und das Ventil entfernen.

Schritt 5: Installieren Sie das neue Ventil. Montieren Sie das neue Ventil in umgekehrter Reihenfolge und ziehen Sie die Befestigungsschrauben nach den Angaben des Herstellers fest.

Sobald Sie das neue AGR-Ventil installiert haben, kann es erneut getestet werden. Wenn Ihnen die Überprüfung und der Austausch des EGR-Ventils zu schwierig erscheint, sollten Sie die Hilfe eines zertifizierten Mechanikers in Anspruch nehmen, der Ihr EGR-Ventil für Sie auswechseln kann.

Vorheriger Artikel

P0178 OBD-II-Fehlercode: Stromkreis des Kraftstoffkompositionssensors niedriger Eingang

P0178 OBD-II-Fehlercode: Stromkreis des Kraftstoffkompositionssensors niedriger Eingang

P0178 Code Definition Schaltkreis des Kraftstoffkompositionssensors niedriger Eingang Was der P0178-Code bedeutet P0178 ist ein allgemeiner OBD-II-Code,......

Nächster Artikel

P2671 OBD-II Fehlercode: Stellantriebs-Versorgungsspannung B Schaltkreis hoch

P2671 OBD-II Fehlercode: Stellantriebs-Versorgungsspannung B Schaltkreis hoch

P2671 Fehlercodedefinition Ein P2671-Code zeigt einen Fehler in der Aktorversorgung der B-Schaltung an, der vom PCM oder einem anderen Steuermodul......