So maximieren Sie den Wert Ihres Fahrzeugs | 2018 | Artikel

So maximieren Sie den Wert Ihres Fahrzeugs


Sobald Sie ein neues Auto kaufen, beginnt sein Wert zu sinken. Der ultimative Wert Ihres Fahrzeugs ist eine Kombination aus Alter, Kilometerstand und Gesamtzustand Ihres Fahrzeugs. Glücklicherweise haben Sie zwei dieser Faktoren im Griff: Kilometerstand und Zustand. Indem Sie Ihr Fahrzeug regelmäßig warten und reinigen sowie gute Fahrgewohnheiten befolgen, können Sie den Wert Ihres Autos erhöhen, wenn es an der Zeit ist, es zu verkaufen.

Methode 1 von 4: Reinigen Sie Ihr Fahrzeug oft

Benötigte Materialien

  • Autoshampoo
  • Auto Wachs
  • Glasreiniger
  • Mikrofasertücher
  • Orbitalpuffer
  • Bürste mit weichen Borsten
  • Schwamm
  • Vakuum

Eine der besten Möglichkeiten, um Ihr Fahrzeug zu schützen, ist es, es sauber zu halten. Waschen Sie das Äußere und reinigen Sie das Innere mindestens einmal pro Woche. Wachsen Sie außerdem Ihr Auto mindestens alle drei Monate. Dies schützt die Farbe auf der Außenseite und sorgt dafür, dass der Teppichboden und die Polsterung neu aussehen.

Schritt 1: Reinigen Sie das Fahrzeuginnere. Beginnen Sie mit der Reinigung des Fahrzeuginnenraums.

Reinigen Sie die inneren Glasflächen. Besprühen Sie das Tuch, das Sie verwenden, mit der Reinigungslösung, anstatt Oberflächen direkt mit der Lösung zu besprühen.

Wischen Sie alle harten Oberflächen einschließlich der Konsole, des Armaturenbretts und der Türen mit einem Reinigungsmittel ab. Sobald dies trocknet, dann folgen Sie einem Conditioner, vorzugsweise einer mit UV-Lichtschutz.

Entfernen Sie alle Fußmatten und schütteln Sie sie aus. Sie sollten die Matten auch absaugen, bevor Sie sie zurück in Ihr Fahrzeug legen.

Waschen und saugen Sie den Teppich und die Polsterung mit Chemikalien, die für die zu reinigenden Materialien formuliert sind. Verwenden Sie eine Bürste mit weichen Borsten, um Flecken oder festsitzenden Schmutz zu entfernen.

  • Spitze: Vermeiden Sie Essen, Trinken und Rauchen in Ihrem Fahrzeug. Dies erleichtert das Reinigen und beugt Fleckenbildung vor. Darüber hinaus ist der Geruch von Zigarettenrauch schwer von einem Auto zu entfernen, wenn er erst einmal eingesetzt ist und den Wert eines Fahrzeugs stark verringert.

Schritt 2: Reinigen Sie das Auto außen. Als nächstes bewegen Sie sich nach außerhalb des Fahrzeugs.

Beginnen Sie mit der Reinigung, indem Sie die Außenseite des Fahrzeugs mit Wasser besprühen, um Schmutz und Schmutz zu entfernen. Verwenden Sie ein äußeres Autoshampoo, waschen Sie die Außenseite des Fahrzeugs, um den restlichen Schmutz und Schmutz zu entfernen. Bei hartnäckigen Verschmutzungen den Pinsel mit einer Bürste mit weichen Borsten reinigen.

Spülen Sie die Außenseite des Fahrzeugs ab, bis die gesamte Seife mit Mikrofasertüchern trocken ist, um die Bildung von Wasserflecken zu vermeiden. Finish durch Reinigen der Außenfenster des Autos mit Glasreiniger.

Schritt 3: Tragen Sie Wachs auf. Nach dem Reinigen und Trocknen des Fahrzeugäußeren ist es Zeit, eine Wachsschicht aufzutragen.

Mit dem mitgelieferten Applikator ein wenig Wachs auftragen und dabei auf einer kleinen Fläche arbeiten. In Abwesenheit eines Applikators können Sie stattdessen einen feuchten Schwamm verwenden. Verwenden Sie eine kreisende, überlappende Bewegung, um das Wachs in einem kleinen Bereich aufzutragen und jeweils einen Abschnitt zu wachsen.

Alternativ können Sie einen Orbitalpuffer verwenden, der auf niedrig eingestellt ist, um das Wachs aufzutragen. Lassen Sie das Wachs nach dem Auftragen einige Augenblicke sitzen. Sie können die genaue Dauer finden, die auf den Wachsanweisungen aufgeführt wird.

Wischen Sie das Wachs mit einem Mikrofasertuch von der Oberfläche des Autos ab. Fahren Sie mit dem Polieren fort, bis die Außenseite des Autos hochglänzend ist.

  • Spitze: Tragen Sie Wachs an einem kühlen Tag auf oder finden Sie einen schattigen Platz. Dies verhindert, dass das Wachs zu schnell trocknet.

Methode 2 von 4: Pflegen Sie Ihr Fahrzeug regelmäßig

Indem Sie Ihr Fahrzeug regelmäßig warten lassen, können Sie dazu beitragen, den Wert Ihres Fahrzeugs zu erhalten. Wechseln Sie regelmäßig Flüssigkeiten und tuneups an Ihrem Fahrzeug. Stellen Sie außerdem sicher, dass Bremsen und elektrische Arbeiten schnell repariert werden, um sicherzustellen, dass auch andere Teile nicht beschädigt werden.

Schritt 1: Flüssigkeitswechsel und -einstellungen. Nehmen Sie in regelmäßigen Abständen Ölwechsel und Einstellungen vor.

Befolgen Sie die Empfehlungen des Herstellers und lassen Sie Ihre Flüssigkeiten regelmäßig wechseln. Dies hilft, einen Ausfall zu verhindern, indem sichergestellt wird, dass die Flüssigkeiten Ihres Fahrzeugs, wie Motoröl, sauber gehalten werden.

Tune-Ups sind ebenfalls wichtig, weil sie dazu beitragen, dass das Timing Ihres Fahrzeugs immer dort bleibt, wo es sein muss.

Schritt 2: Führen Sie andere Wartungsarbeiten durch. Andere Systeme, wie Bremsen und elektrische Systeme, können sich ebenfalls mit der Zeit verschlechtern.

Stellen Sie sicher, dass Ihre Bremsen regelmäßig überprüft und bei Bedarf ersetzt werden.

Wenn es um die elektrischen Systeme Ihres Fahrzeugs, insbesondere das Zündsystem, geht, ist es wichtig, frühzeitig ein Problem zu erkennen. Und denken Sie daran, wenn Sie eine schwache Batterie unrepariert lassen, kann dies die Lichtmaschine beschädigen.

Schritt 3: Führen Sie Aufzeichnungen. Stellen Sie sicher, dass Sie alle Wartungsaufzeichnungen führen, um zu zeigen, dass Sie sich um Ihr Fahrzeug gekümmert haben.

Sie können alle Wartungs- und Reparaturaufzeichnungen in einem Dateiordner im Fahrzeug aufbewahren, so dass Sie leicht darauf zugreifen können.

  • Spitze: Neben der Verwaltung aller Belege können Sie auch die Wartung Ihres Fahrzeugs über ein Wartungsprotokoll verfolgen. Das Protokoll listet so wichtige Informationen auf wie das Datum, an dem die Arbeit ausgeführt wurde, die Kilometerleistung, was durchgeführt wurde, wie viel es kostet und wer die Arbeit durchgeführt hat.

Methode 3 von 4: Fahre dein Fahrzeug richtig

Sie müssen Ihr Fahrzeug nicht nur sauber halten und sauber halten, sondern es auch so fahren, dass unnötiger Verschleiß am Fahrzeug vermieden wird. Dazu gehört, wie Sie es fahren, wie viele Meilen Sie darauf legen und wo Sie es täglich fahren, was sich auf den allgemeinen Zustand Ihres Fahrzeugs auswirkt.

Schritt 1: Berücksichtigen Sie Ihre Laufleistung. Versuchen Sie nicht, Ihr Fahrzeug unnötigerweise zu fahren, da dies die Kilometerleistung erhöht und den Gesamtwert Ihres Autos beeinflusst.

Eine Option ist die Verwendung eines Mietwagens für längere Reisen oder Ferien. Eine andere Möglichkeit ist es, mit Kollegen oder Freunden zusammenzukommen. Dies verteilt die gefahrenen Kilometer zwischen einigen Fahrzeugen, anstatt sie auf nur eine zu setzen.

Schritt 2: Berücksichtigen Sie Ihren Fahrort. Wo Sie Ihr Fahrzeug fahren, ist genauso wichtig, wie Sie es fahren.

Vermeiden Sie unnötige Dellen und Dellen, indem Sie Bereiche wie Baustellenbereiche meiden, in denen lockerer Kies und anderes Material vorhanden ist, das das Äußere eines Fahrzeugs leicht beschädigen kann.

Schritt 3: Betrachten Sie Ihren Fahrstil. Harte Stopps und Starts können den Motor eines Fahrzeugs belasten, vermeiden Sie also extreme Fahrmanöver.

Ebenso kann das Fahren zu schnell und zu viel Gewicht zu einem Fahrzeug tragen, vor allem der Motor. Eine weitere wichtige Überlegung ist, Fahrten auf unebenen Straßen zu vermeiden. Wenn Sie die Wahl haben zwischen einer Straße mit einer glatten Oberfläche und einer, die mit Unebenheiten und Schlaglöchern übersät ist, entscheiden Sie sich für eine glattere Straße, auch wenn die Fahrt länger ist.

Methode 4 von 4: Schützen Sie Ihr Fahrzeug vor Schaden

Wartung, Reinigung und die Art, wie Sie Ihr Fahrzeug fahren, können nur so weit gehen. Wie Sie es schützen, während es nicht gefahren wird, ist ebenfalls wichtig. Eine Autoabdeckung, ein Carport oder eine Garage kann den Unterschied zwischen einem gut gewarteten Fahrzeug und einem Fahrzeug ausmachen, das durch schlechtes Wetter, einschließlich Sonne, Schnee, Regen usw. beschädigt wird.

Schritt 1: Verwenden Sie eine Autoabdeckung. Eine Autoabdeckung kann dazu beitragen, das Fahrzeug außen vor schlechtem Wetter, Staub, Pollen und den grellen Sonnenstrahlen zu schützen.

Ihre beste Option ist eine speziell für Ihr Fahrzeug entwickelte Fahrzeugabdeckung. Sie sind eng anliegend und passen sich den Konturen Ihres Fahrzeugs an.

Im Notfall können Sie eine Plane verwenden. Stellen Sie nur sicher, dass es groß genug für Ihr Fahrzeug ist.

Schritt 2: Untersuchen Sie die Speicheroptionen. Zu den Abstellmöglichkeiten gehören Carports und Garagen.

Eine Garage ist die beste Option, wenn es um Fahrzeuglagerung geht. Der geschlossene Raum schützt das Fahrzeug bei extremer Hitze und Kälte vor Witterungseinflüssen.

Ein Carport schützt Ihr Fahrzeug vor Witterungseinflüssen wie Hagel, lässt es aber bei extremer Hitze oder Kälte ungeschützt.

Die Erhöhung des Wiederverkaufswerts Ihres Fahrzeugs ist so einfach wie die regelmäßige Reinigung, die regelmäßige Wartung, die Überlastung und die Lagerung vor schlechtem Wetter. Um die wichtigen Systeme Ihres Fahrzeugs zu warten, lassen Sie regelmäßig von einer unserer erfahrenen Mechaniker eine 75-Punkte-Sicherheitsinspektion durchführen, um sicherzustellen, dass Ihr Fahrzeug in bestem Zustand bleibt.

Vorheriger Artikel

Wie man Jaguar-Händler-bestätigt erhält

Wie man Jaguar-Händler-bestätigt erhält

Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, eine Händler-Zertifizierung zu erhalten? Dies kann nur Ihre Jobchancen erhöhen, Sie marktfähiger machen und......

Nächster Artikel

So finden Sie Kfz-Versicherungsunterlagen

So finden Sie Kfz-Versicherungsunterlagen

Ein Auto zu kaufen ist eine aufregende und herausfordernde Zeit. Es ist möglich, den gesamten Prozess des Autokaufs, der Übertragung des Titels und der......