Wie man einen flachen Reifen repariert | 2018 | Artikel

Wie man einen flachen Reifen repariert


Einen platten Reifen zu bekommen, ist eine der unbequemsten und gefährlichsten Situationen, in denen man sich befindet, besonders wenn man auf der Autobahn von anderen Autos umgeben ist. Zum Glück haben Sie ein paar verschiedene Optionen zur Hand, um den Reifen zu wechseln oder zu reparieren. Jede Option erfordert nur ein paar einfache Werkzeuge und ist vorübergehend, bis Sie den Reifen in einen Laden bringen können, um ihn von einem Fachmann reparieren oder ändern zu lassen. Wenn die Seitenwand des Reifens beschädigt ist, müssen Sie höchstwahrscheinlich einen neuen Reifen kaufen. Beachten Sie in jedem Fall die folgenden Informationen, um zu erfahren, wie Sie Ihren platten Reifen austauschen oder reparieren können.

Methode 1 von 2: Ändern Sie Ihre Reifenpanne, wenn Sie unterwegs sind

Einen platten Reifen auf die Straße zu bekommen ist eine große Unannehmlichkeit, die auch gefährlich ist, selbst wenn man auf der Schulter mit vorbeifahrendem Verkehr abgestellt ist. Die meisten Autos sind mit einem Ersatzreifen ausgestattet, und viele Autos haben ein Originalersatzteil, das exakt die gleiche Größe wie die anderen Reifen des Autos hat.

Wenn Ihr Auto aus irgendeinem Grund keinen Ersatzreifen hat, empfehlen wir, dass Sie sofort einen kaufen, um zu vermeiden, dass Sie auf der Straße liegen, was sehr lange dauern könnte, je nachdem, wo Sie einen platten Reifen bekommen. und wie lange es dauert, bis Sie am Straßenrand Hilfe bekommen.

Benötigte Materialien

  • Taschenlampe
  • Bodenheber
  • Jack steht (optional)
  • Laschenschlüssel
  • Schraubendreher (optional)
  • Ersatzrad

Schritt 1: Sofort umziehen und sicher parken. Wenn Sie bemerken, dass Sie während der Fahrt einen platten Reifen haben, ziehen Sie Ihr Fahrzeug so schnell wie möglich von der Straße ab und versuchen Sie, einen sicheren Platz zum Abstellen zu finden.

Aktivieren Sie die Notbeleuchtung, um Ihr Fahrzeug für den Gegenverkehr besser sichtbar zu machen (tun Sie dies immer, vor allem nachts), und öffnen Sie die Motorhaube, um anderen Fahrzeugen anzuzeigen, dass Sie in Not sind.

  • Warnung: Wenn Sie Ihr Fahrzeug mit einem platten Reifen fahren, beschädigen Sie den Reifen nicht nur irreparabel, sondern können irreparable Schäden am Rad und sogar an der Achse verursachen. Es ist sehr wichtig, dass Sie ziehen, sobald Sie einen platten Reifen erkennen, um kostspielige Schäden zu vermeiden, die Ihr Auto für längere Zeit in den Laden bringen können.

Schritt 2: Bereiten Sie Ihre Werkzeuge vor und schonen Sie. Greifen Sie mit den übrigen Werkzeugen, die Sie benötigen, auf das Reserverad, das sich normalerweise im Kofferraum befindet.

Nehmen Sie es heraus und ruhen Sie es in der Nähe des Reifens aus, der gewechselt werden muss. Wenn Sie einen Ersatzreifen in voller Größe haben, können Sie ihn durch einen beliebigen Reifen am Fahrzeug ersetzen. Wenn Sie nur einen kleinen Ersatzreifen haben, den Sie auch "Donut" nennen, können Sie ihn nur durch einen Reifen ersetzen, der nicht angetrieben wird.

Dies bedeutet, dass wenn Sie einen Hinterradantrieb haben und Sie einen platten Reifen an der Rückseite des Fahrzeugs haben, müssen Sie einen Reifen von der Vorderseite des Autos entfernen und ersetzen diesen Reifen in voller Größe mit dem platten Reifen auf der Rückseite . Sie können dann das Donut-Ersatzteil an das Frontend anschließen.

Schritt 3: Blockieren Sie die Räder. Wenn Sie bereit sind, den Wagenheber zu verwenden, blockieren Sie die Reifen am gegenüberliegenden Ende des Fahrzeugs (wenn möglich).

Stellen Sie die Feststellbremse ein, damit Ihr Fahrzeug während der Benutzung des Wagenhebers ruhig bleibt.

  • Warnung: Sie müssen Rollen gesichert haben, die nicht rollen können, bevor Sie den Wagenheber verwenden, oder Sie könnten schwere Verletzungen riskieren. Sie müssen auch einen festen, flachen Untergrund wie Zement haben, unter dem Sie den Wagenheber betätigen können, oder Sie riskieren, dass der Wagenheber das herunterfallende Fahrzeug kippt.

Schritt 4: Lösen Sie die Nasen oder Schrauben. Möglicherweise benötigen Sie einen Schraubenzieher, um einen Teil des Rads oder der Radkappe zu entfernen, der die Radmuttern oder -schrauben bedeckt.

Bevor Sie das Fahrzeug anheben, nehmen Sie den Maulschlüssel und lösen Sie die Muttern oder Schrauben, mit denen das Rad an der Achse befestigt ist. Entfernen Sie nicht die Radmuttern oder Schrauben, sondern lockern Sie sie nur, damit sie leicht entfernt werden können, sobald das Fahrzeug angehoben wird.

Schritt 5: Heben Sie das Fahrzeug mit dem Wagenheber an. Verwenden Sie den Wagenheber, um das Fahrzeug anzuheben, nachdem Sie die Radmuttern oder -schrauben gelöst haben.

Stellen Sie sicher, dass Sie den Wagenheber unter einer festen Stelle unter dem Chassis platzieren, die stark genug ist, um dem Gewicht des Fahrzeugs standzuhalten. Diese heißen "Jack-Punkte" und werden normalerweise in der Bedienungsanleitung beschrieben.

Heben Sie das Fahrzeug langsam an und achten Sie auf alles, was falsch scheint. Wenn der Wagenheber zu kippen beginnt oder sich der Boden vom Boden löst, senken Sie das Fahrzeug sofort ab, stellen Sie den Wagenheber neu auf und beginnen Sie von vorne.

Schritt 6: Entfernen Sie die Radmuttern oder Schrauben. Sobald Sie das Fahrzeug angehoben haben, entfernen Sie die Radmuttern oder Schrauben vollständig und bewahren Sie sie an einem sicheren Ort auf.

Schritt 7: Entfernen Sie den platten Reifen und legen Sie ihn beiseite. Entferne vorsichtig den Reifen und platziere ihn sicher.

Schritt 8: Befestigen Sie den Ersatzreifen an der Achse. Eventuell müssen Sie das Fahrzeug etwas mehr anheben, um das Reserverad zu montieren, wenn es etwas größer als der platten Reifen ist.

Legen Sie das Rad auf die Achse und beginnen Sie, die Radmuttern wieder zu montieren, bis sie handfest sind. Ziehen Sie sie nicht vollständig fest.

Schritt 9: Senken Sie das Fahrzeug ein wenig ab. Dies ist so, dass ein Teil des Fahrzeuggewichts auf dem Ersatzfahrzeug ruht.

Schritt 10: Ziehen Sie die Radmuttern vollständig fest. Ziehen Sie die Radmuttern mit dem Maulschlüssel fest, indem Sie einen anziehen und dann den nächsten direkt gegenüber anziehen.

Dieses Muster (ähnlich wie das Zeichnen eines Sterns auf Papier in einem einzigen Hub) stellt sicher, dass an jeder Radmutter die gleiche Dichtigkeit herrscht.

Schritt 11: Das Fahrzeug komplett absenken und aufräumen. Sie können nun das Fahrzeug komplett absenken und den Wagenheber entfernen.

Überprüfen Sie die Sicher- heit der Radmuttern ein zweites oder drittes Mal, um sicher zu gehen, dass sie sicher sind. Reinigen Sie Ihre gesamte Ausrüstung und legen Sie den platten Reifen in den Kofferraum, in dem sich der Ersatz befand. Nehmen Sie Ihren platten Reifen zu einer Werkstatt, um ihn von einem Fachmann reparieren zu lassen.

Methode 2 von 2: Repariere deinen Plattfuß mit einem Plug-Kit

Wenn Sie feststellen, dass ein platten Reifen zu Hause oder an einer Tankstelle flach ist, können Sie ihn mit einem Steckersatz reparieren, anstatt den Reifen zu wechseln. Ein Stecker-Kit kann von den meisten Auto-Teile-Shops gekauft werden, und sie sind sehr preiswert. Es wird empfohlen, dass Sie mit Ihren anderen Werkzeugen einen Stecker im Kofferraum aufbewahren.

Reifenstopfen werden für Reifen mit einem Durchmesser von bis zu ¼ "verwendet und eignen sich am besten als provisorische Reparatur nur für den Laufflächenteil des Reifens, nicht für die Seitenwand. Es wird empfohlen, dass Sie, nachdem ein Reifen verstopft ist, ihn zu einer Reparaturwerkstätte bringen, die von einem Fachmann für eine vollständige, langfristige Reparatur repariert wird.

Benötigte Materialien

  • Luftkompressor / Pumpe
  • Bodenheber
  • Jack steht (optional)
  • Laschenschlüssel
  • Spitzzange
  • Schraubendreher (optional)
  • Reifenstecker-Kit

Schritt 1: Sichern Sie die Reifen, bevor Sie das Fahrzeug anheben. Die Reifen am gegenüberliegenden Ende des Fahrzeugs blockieren, um sicherzustellen, dass sie nicht rollen.

Stellen Sie die Feststellbremse ein, damit Ihr Fahrzeug während der Benutzung des Wagenhebers ruhig bleibt.

  • Warnung: Sie müssen Rollen gesichert haben, die nicht rollen können, bevor Sie den Wagenheber verwenden, oder Sie könnten schwere Verletzungen riskieren. Sie müssen auch einen festen, flachen Boden wie Zement haben, unter dem Sie den Wagenheber betätigen können, oder Sie riskieren, dass der Wagenheber kippt und das Fahrzeug herunterfällt.

Schritt 2: Lösen Sie die Nasen oder Schrauben. Möglicherweise benötigen Sie einen Schraubenzieher, um einen Teil des Rads oder der Radkappe zu entfernen, der die Radmuttern oder -schrauben bedeckt.

Bevor Sie das Fahrzeug anheben, nehmen Sie den Maulschlüssel und lösen Sie die Muttern oder Schrauben, mit denen das Rad an der Achse befestigt ist. Entfernen Sie nicht die Radmuttern oder Schrauben, sondern lockern Sie sie nur, damit sie leicht entfernt werden können, sobald das Fahrzeug angehoben wird.

Schritt 3: Heben Sie das Fahrzeug mit dem Wagenheber an. Verwenden Sie den Wagenheber, um das Fahrzeug anzuheben, nachdem Sie die Radmuttern oder -schrauben gelöst haben.

Stellen Sie sicher, dass Sie den Wagenheber unter einen festen Punkt unter dem Chassis stellen, der stark genug ist, um dem Gewicht des Fahrzeugs standzuhalten.

Heben Sie das Fahrzeug langsam an und achten Sie auf alles, was falsch scheint. Wenn der Wagenheber zu kippen beginnt oder der Boden vom Boden aufsteigt, senken Sie das Fahrzeug sofort ab, stellen Sie den Wagenheber neu auf und beginnen Sie von vorne.

Schritt 4: Entfernen Sie die Radmuttern oder Schrauben und den Reifen. Entfernen Sie die Radmuttern oder Schrauben vollständig und bewahren Sie sie an einem sicheren Ort auf, damit sie nicht verloren gehen.

Schritt 5: Entfernen Sie den platten Reifen. Nehmen Sie den Reifen von der Achse, lokalisieren Sie den Einstich und legen Sie ihn beiseite, um ihn zu fixieren.

Schritt 6: Suchen Sie das Objekt und entfernen Sie es. Sie könnten ein Objekt bemerken, das aus dem Reifen ragt; Dies ist der Schuldige, der die Punktion verursacht hat, wie eine Schraube, ein Nagel oder ein anderes Objekt.

Verwenden Sie die Nadelzange, um das Objekt vollständig zu entfernen. Dies könnte etwas Kraft brauchen.

Schritt 7: Verwenden Sie das Raspelwerkzeug, um die Punktion zu reinigen. Das Steckerkit wird mit einem Raspelwerkzeug geliefert, das einer Feile ähnlich ist und zum Reinigen von Schmutz, Fett oder anderen Verunreinigungen verwendet wird.

Das Raspelwerkzeug glättet auch die Punktion. Legen Sie die Raspel in die Einstichstelle und ziehen Sie sie mehrmals von allen Seiten hin und her, bis das Einstichloch sauber und bereit für den Stopfen ist.

Schritt 8: Stecken Sie das Einstichloch mit dem Faden. Das Stecker-Kit enthält eine lange Schnur, die mit einer klebrigen Substanz wie Teer überzogen ist. Es kann mit Klebstoff und einem Einfädelwerkzeug kommen.

Verwenden Sie das Einfädelwerkzeug und fädeln Sie das Kabel gemäß den Anweisungen ungefähr bis zur Hälfte in das Auge des Werkzeugs ein. Wenn das Stecker-Kit mit Klebstoff geliefert wird, tragen Sie den Klebstoff vor dem Einfädeln des Kabels auf.

Führen Sie das Einfädelwerkzeug mit dem daran befestigten Kabel in das Einstichloch ein. Drücken Sie es gerade nach unten - verdrehen Sie es nicht - bis es etwa 2/3 des Weges hineinreicht und der Faden noch aus dem Loch ragt. Drücken Sie das Gewindeschneidwerkzeug gerade zurück, um den Stecker zu setzen. Dies kann auch einige ernste Armstärke erfordern. Lassen Sie den Klebstoff einige Minuten trocknen, bevor Sie mit dem nächsten Schritt fortfahren.

Schritt 9: Entfernen Sie das Einfädelwerkzeug und schneiden Sie den Stecker ab. Entfernen Sie das Einfädelwerkzeug nach dem Einsetzen des Stopfens aus dem Stopfen und schneiden Sie den überschüssigen Stopfen so ab, dass er bündig mit der Reifenlauffläche abschließt.

Verwenden Sie mehr Klebstoff, um den Stopfen abzudecken, bevor Sie den Reifen mit Luft auffüllen.

Schritt 10: Reflattieren Sie den Reifen. Den Reifen gemäß den Angaben an der Wand des Reifens oder auf der Plakette im Türrahmen auf der Fahrerseite mit Luft auffüllen.

Überschreiten Sie nicht die Reifendruckspezifikationen und prüfen Sie den Reifendruck mehrmals mit einem Druckmesser, um den richtigen Reifendruck zu bestätigen.

Schritt 11: Montieren Sie den Reifen wieder am Fahrzeug. Legen Sie das Rad auf die Achse und beginnen Sie, die Radmuttern wieder zu montieren, bis sie handfest sind.

Ziehen Sie sie nicht vollständig fest. Senken Sie das Fahrzeug ein wenig ab, so dass ein Teil des Fahrzeuggewichts auf dem Reifen ruht.

Schritt 12: Ziehen Sie die Radmuttern vollständig fest. Ziehen Sie die Radmuttern mit dem Radmutternschlüssel oder dem Reifenbügler fest, indem Sie einen anziehen und dann den nächsten direkt gegenüber dem Rad festschrauben.

Dieses Muster (ähnlich wie das Zeichnen eines Sterns auf Papier in einem einzigen Hub) stellt sicher, dass an jeder Radmutter die gleiche Dichtigkeit herrscht.

Schritt 13: Senken Sie das Fahrzeug vollständig ab. Sie können nun das Fahrzeug komplett absenken und den Wagenheber entfernen.

Überprüfen Sie die Sicher- heit der Radmuttern ein zweites oder drittes Mal, um sicher zu gehen, dass sie sicher sind. Bringen Sie Ihren Reifen zu einer Werkstatt, um ihn von einem Fachmann reparieren zu lassen.

Das Wechseln eines platten Reifens ist nicht jedermanns Sache. Es braucht eine ordentliche Menge an Kraft und Anstrengung, aber kann getan werden, wenn Sie vorsichtig und entschlossen sind. Wenn Sie Fragen zum Prozess haben, wenden Sie sich an einen Mechaniker, um Ratschläge zu erhalten. Wenn Sie feststellen, dass Ihre Reifen ungleichmäßig abgenutzt sind, lassen Sie eine von Vermin-Club zertifizierte Mechanikerin eine Inspektion durchführen.

Vorheriger Artikel

Wie man ein elektronisches Bremssteuerungsmodul (EBCM) ersetzt

Wie man ein elektronisches Bremssteuerungsmodul (EBCM) ersetzt

Sicherheit ist heutzutage wohl das wichtigste Verbraucherattribut im Neuwagenverkauf. Einer der wichtigsten technologischen Fortschritte der letzten 20......

Nächster Artikel

Symptome eines schlechten oder ausfallenden Rücklichtobjektivs

Symptome eines schlechten oder ausfallenden Rücklichtobjektivs

Ein voll funktionsfähiges Rücklicht ist eine Voraussetzung für jedes zugelassene Fahrzeug, das in allen 50 US-Bundesstaaten auf den Straßen fährt. Die......