Wie man einen Burnout in einem manuellen Fahrzeug durchführt | 2018 | Artikel

Wie man einen Burnout in einem manuellen Fahrzeug durchführt


Fast jeder, der einen Actionfilm gesehen oder eine Highspeed-Verfolgungsjagd gesehen hat, hat jemanden gesehen, der vor dem Start einen Burnout ausführt. Ein Burnout tritt auf, wenn die Kraft, die zu den Rädern des Autos fließt, die Traktion mit der Straße verliert, sie an Ort und Stelle drehen lässt, Schmutz aufwirbelt, Rauch und gelegentlich ein Stück Gummi. Das Auto fährt ein wenig vorwärts, während der Burnout passiert, dann die Räder wieder Traktion, und das Auto beschleunigt.

Dies ist offensichtlich sehr unsicher, und es ist auch nicht gut für Ihr Auto. Wenn Sie jedoch einen Burnout in Ihrem eigenen Fahrzeug mit manueller Übertragung machen wollen, gibt es einige Möglichkeiten, wie Sie Ihre Burnout-Technik perfektionieren können.

Teil 1 von 2: Bevor du einen Burnout versuchst

Schritt 1: Überprüfen Sie, ob Ihr Auto einen Burnout ausführen kann. Die meisten modernen Autos können einen Burnout durchführen, aber es gibt ein paar Anforderungen.

Der Motor muss ein angemessenes Drehmoment erzeugen, damit die Räder die Traktion verlieren. Autos mit weniger als 150 Pferdestärken, besonders schwere wie Lieferwagen und Familienautos, können möglicherweise keinen Burnout durchführen. Glücklicherweise haben die meisten Autos mit kleinen Motoren Reifen, die auf der dünneren Seite sind.

  • Hinweis: Reifen, die besonders breit oder klebrig sind, können einen Burnout verhindern. Die erzeugte Traktion würde verhindern, dass sich die Räder an Ort und Stelle drehen. Dies würde nur bei großen Geländereifen oder Performance-Reifen passieren.

Der Motor, das Getriebe und die Kupplung Ihres Autos sollten vor einem Burnout in gutem Zustand sein. Eine Rutschkupplung oder ein Energiemangel könnte einen Burnout verhindern.

Schritt 2: Finden Sie einen guten Platz, um Ihre Burnout-Technik zu üben. Vermeiden Sie Burnout auf offenen Straßen. In den meisten Gebieten kann ein Burnout, selbst auf einer Landstraße, Ihnen ein bedeutendes Ticket verschaffen. Hinzu kommt, dass die meisten Straßen zu eng sind, um einen Burnout sicher durchzuführen.

  • Warnung: Ein Burnout führt dazu, dass das Auto unvorhersehbar gesteuert wird, was das Verlassen der Straße wahrscheinlicher macht.

Wenn sich ein Drag-Racing-Strip in Ihrer Nähe befindet, prüfen Sie, ob es Veranstaltungen gibt, bei denen sich die Fahrer abwechseln können, um zu sehen, wie schnell ihre Autos fahren können. Diese Schienen haben in der Regel einen speziellen Pflasterbelag, um Verbrennungen auszulösen, und die Beschichtung mit Gummirückständen hilft Ihrem Auto, die Traktion zu verlieren. Dies ist auch der einzige Ort, wo Sie einen Burnout sicher und bequem machen können.

Die meisten Parkplätze sind offen und zugänglich. Sie neigen dazu, genug Platz zu haben, um einen Burnout zu üben; obwohl zufällige Lichtmasten und Zementbordsteine ​​eine Gefahr für Ihr Auto darstellen können, wenn die Dinge schief gehen.

  • Warnung: Es ist illegal, in privaten Grundstücken rücksichtslos zu hausen und zu fahren.

Teil 2 von 2: Einen Burnout durchführen

Schritt 1: Parken Sie Ihr Fahrzeug an einem sicheren Ort. Parken Sie an einer Stelle, an der Sie nicht bremsen müssen, um an Ort und Stelle zu bleiben. Der Boden sollte für die besten Ergebnisse eben sein.

Stellen Sie sicher, dass die Räder nicht mit einem Bordstein in Berührung kommen und sich auf dem Gehweg befinden. Stellen Sie sicher, dass die Vorderräder geradeaus gerichtet sind, wenn Sie mit dem Burnout beginnen, andernfalls kann das Fahrzeug abrollen oder sich drehen.

  • Spitze: Keine Sorge, wenn der Belag feucht ist oder wenn Schmutz oder Sand vorhanden ist. Dies wird die Traktion reduzieren, die die Reifen bekommen können, und den Burnout leichter ausführen.

Schritt 2: Wärmen Sie Ihren Motor. Schalten Sie Ihr Getriebe in den ersten Gang und geben Sie dem Motor ein paar Umdrehungen, um ihn aufzuwärmen. Stellen Sie den Motor bis auf 800 RPM der Redline auf dem Tachometer.

Wenn Sie die Kupplung loslassen, wird das Fahrzeug in Gang gesetzt, die Räder werden nicht sofort gezogen und werden einen Burnout ausführen, bevor sie das Fahrzeug vorwärts beschleunigen.

  • Warnung: Stellen Sie sicher, dass Ihr Motor warm ist, bevor Sie dies versuchen, da dies den Antriebsstrang belastet.

  • Hinweis: Wenn Ihr Auto ein Hinterradantrieb ist, bewegt sich das hintere Ende wahrscheinlich von Seite zu Seite, wenn die Reifen die Traktion verlieren. Dies wird "Fisch-Tailing" genannt. Jedes Auto hat seinen eigenen Charakter, und ein Auto in Bewegung zu halten ist Teil der Verfeinerung Ihrer Burnout-Technik.

  • Spitze: Wenn Sie mehrere Burnout-Versuche machen, fahren Sie langsam zwischen den Reifen herum, um die Reifen abzukühlen. Warme Reifen sind klebriger und machen Burnouts schwieriger.

Burnout ist keine Übung in Finesse oder Selbstkontrolle. Wenn es sich anfühlt, als ob dieses aggressive Fahren Ihr Auto ruiniert, dann ist es wahrscheinlich. Wenn Sie feststellen, dass Ihre Reifen ungleichmäßig abgenutzt sind oder Sie das Gefühl haben, dass die Reifen gedreht werden müssen, wenden Sie sich an einen zertifizierten Mechaniker von Vermin-Club. Versuchen Sie es mit einem Burnout in Ihrem Fahrzeug und wenn Sie das Gefühl haben, dass es Ihnen gefällt, treten Sie einem Drag Racing Club oder einem Autoclub bei, wo Sie mehr Burnouts in einer kontrollierten Umgebung durchführen können.

Vorheriger Artikel

Wie Scheinwerfer getestet werden und wie man sie verbessern kann

Wie Scheinwerfer getestet werden und wie man sie verbessern kann

Nach Angaben des Insurance Institute for Highway Safety (IIHS) passieren etwa die Hälfte der tödlichen Straßenunfälle im Dunkeln, etwa ein Viertel davon......

Nächster Artikel

Wie man einen verlorenen oder gestohlenen Auto-Titel in Ohio ersetzt

Wie man einen verlorenen oder gestohlenen Auto-Titel in Ohio ersetzt

Können Sie schnell benennen, wo Sie Ihren Autotitel gespeichert haben? Wie wäre es mit einer Überprüfung, ob es tatsächlich da ist? Allzu oft verlieren......