Wie man ein gutes Qualitätssicherungs-Kamera-System kauft | 2018 | Artikel

Wie man ein gutes Qualitätssicherungs-Kamera-System kauft


Back-up-Kameras sind heute bei vielen Fahrzeugen zur Standardausrüstung geworden, aber wenn Sie ein Modell fahren, das nicht mit einem vom Autohersteller geliefert wurde, können Sie ein Aftermarket-System installieren. Natürlich müssen Sie verschiedene Faktoren berücksichtigen, bevor Sie einen Kauf tätigen.

Beim Kauf eines Backup-Kamerasystems müssen Sie überlegen, ob Sie Ihr System Stück für Stück kaufen möchten oder ob Sie eine All-in-One-Option benötigen. Berücksichtigen Sie auch die Leistung bei schlechten Lichtverhältnissen, die Größe und mehr. Hier sind einige Tipps, wie Sie eine gute Rückfahrkamera für Ihr Fahrzeug auswählen können:

  • Wenn Sie einen In-Dash-Bildschirm haben: Wenn Ihr Auto bereits einen In-Dash-Bildschirm hat (z. B. ein Navigationssystem), müssen Sie nur die Kamera kaufen. Dies kann die Kosten im Vergleich zum Kauf eines All-in-One-Systems erheblich reduzieren oder sogar das System stückweise kaufen.

  • Konnektivität: Sie sollten überlegen, ob Sie ein drahtloses System oder ein kabelgebundenes System wünschen. Dies gilt für beide Systeme, die Sie selbst und All-in-One-Systeme zusammensetzen. Drahtlose Systeme sind einfacher zu installieren (einfach montieren und anschalten), aber sie arbeiten mit Funkfrequenzen, die unterbrochen werden können (Interferenzen). Kabelgebundene Systeme sind mit der elektrischen Verkabelung Ihres Autos verbunden und viel komplizierter zu installieren. Sie leiden jedoch nicht an Interferenzen, wie dies bei drahtlosen Systemen der Fall ist.

  • Montageorte: Sie müssen auch den verfügbaren Platz für die Installation von Komponenten berücksichtigen. Wie viel Platz haben Sie zum Beispiel für die Montage der Rückfahrkamera? Sie müssen den Bildschirm auch montieren, wenn Sie kein In-Dash-Navigationssystem haben. Passt der Bildschirm, ohne den Blick auf die Windschutzscheibe zu blockieren? Wählen Sie ein System, das so groß ist, dass es in den Raum passt, der auf und in Ihrem Auto verfügbar ist.

  • Sichtweite: Wie gut zeigt das System was hinter dem Fahrzeug ist? Die Hauptsorgen sind Betrachtungswinkel und Schärfentiefe. Je größer der Winkel und je tiefer das Feld, desto besser wird das Bild.

  • Lux: Die Helligkeit der Kamera zeigt an, wie gut sie in Situationen mit wenig Licht funktioniert. Benötigt es eine andere Lichtquelle oder bietet es Sichtbarkeit, wenn sehr wenig Licht ist? Je niedriger der Lux-Wert (0,1 gegenüber 1,0), desto besser wird die Kamera bei schlechten Lichtverhältnissen.

Das Hinzufügen eines Backup-Kamerasystems kann Ihre Sicherheit und die Ihrer Mitmenschen erhöhen.

Vorheriger Artikel

P0797 OBD-II-Fehlercode: Drucksteuermagnet C fest

P0797 OBD-II-Fehlercode: Drucksteuermagnet C fest

P0797 Code Definition Ein P0797-Fehlercode zeigt an, dass das Powertrain Control Module (PCM) ein Problem in einem der elektronischen Druckregelsolenoide......

Nächster Artikel

Symptome eines fehlerhaften Drosselklappenstellungssensors

Symptome eines fehlerhaften Drosselklappenstellungssensors

Der Drosselklappensensor (TPS) ist Teil des Kraftstoffmanagementsystems Ihres Fahrzeugs und sorgt dafür, dass die richtige Mischung aus Luft und......