Ein Einkaufsführer für den Porsche Boxster 2012 | 2018 | Artikel

Ein Einkaufsführer für den Porsche Boxster 2012


Vom Basis-Boxster bis hin zu den leistungsstärkeren Spyder- und Black-Versionen ist dieses kleine Drop-Top seit seiner Einführung im Jahr 1996 ein beliebter Klassiker in der beliebten High-End-Sportwagen-Linie von Porsche. Die Kombination aus Stil, Spaß und Leistung vereint sich Fahrerinteraktion in einem komplizierten, seelisch mitreißenden Tanz. Während Audi und Benz vielleicht bis zu einem gewissen Grad mit dem Komfortfaktor der Kreatur konkurrieren können, sagt nichts Sportwagen wie ein Porsche.

Hauptmerkmale

Eine beheizbare Heckscheibe aus Glas und ein kraftbetriebenes Canvas-Top gehören ebenso zum Standard wie eine Stereoanlage. Optionale Ergänzungen sind ein aktives Federungssystem (das jedes Rad einzeln bedämpft) und hintere Parksensoren, die empfohlen werden, weil der Boxster einen beträchtlichen toten Winkel hat.

Änderungen für 2012

Das Modelljahr 2012 blieb im Vergleich zum Vorjahr praktisch unverändert, da die geplante Überholung im Jahr 2013 bereits im Gange war.

Was wir mögen

Das Bremsen ist fantastisch, das Handling ist überlegen und die Lenkung bietet eine viszerale Verbindung zwischen Fahrer und Auto. Das PDK-Doppelkupplungsgetriebe bietet aufgrund der Trennung von ungeraden und geraden Gängen in separate Boxen ein unglaublich sanftes Schalten. Trockensumpfschmierung ermöglicht eine gleichmäßige Ölverteilung trotz Gravitationseinflüssen. Kofferraum - sowohl vorne als auch hinten - ist überraschend ausreichend für einen kleinen Sportwagen.

Was betrifft uns?

Windgeräusche bei Autobahngeschwindigkeiten können den Hörgenuss mit der serienmäßigen Radiooption beeinträchtigen, daher ist ein Upgrade auf die Bose mit 10 Lautsprechern empfehlenswert. Der Boxster ist vielleicht nicht die beste Wahl für große Leute, und optionale Funktionen treiben den erschwinglichen (für seine Klasse) Preis schnell nach oben.

Verfügbare Modelle

  • Der Basis-Boxster kommt mit einem 2,9-Liter-6-Zylinder-6-Gang-Automatikgetriebe oder 7-Gang-PDK-Doppelkupplungsgetriebe mit 214 lb.-ft. von Drehmoment, 255 HP und 19/27 mpg manuell, 20/29 mpg automatisch.
  • Der Boxster S wird von einem 3,4-Liter-6-Zylinder-6-Gang-Automatikgetriebe oder 7-Gang-PDK-Doppelkupplungsgetriebe mit 266 lb.-ft angetrieben. von Drehmoment, 310 HP und 19/26 mpg manuell, 20/29 mpg automatisch.
  • Sowohl die Spyder- als auch die Black-Variante verfügen über ein 3,4-Liter-6-Zylinder-6-Gang-Automatikgetriebe oder ein 7-Gang-PDK-Doppelkupplungsgetriebe mit 273 lb.-ft. von Drehmoment, 320 HP und 19/27 mpg manuell, 19/26 mpg manuelle Black Edition und 20/29 mpg automatisch.

Major erinnert sich

Im September 2011 hat Porsche einen Rückruf wegen zu geringer Löcher in den Sicherheitsgurt-Ankerplatten herausgegeben, die im Crashfall zu Fehlfunktionen des Sicherheitsgurtes führen könnten. Das Unternehmen benachrichtigte die Eigentümer und bot an, das Problem kostenlos zu beheben.

Häufige Probleme

Es gibt keine registrierten Beschwerden zu Problemen mit diesem Modell.

Vorheriger Artikel

P0125 OBD-II Fehlercode: Unzureichende Kühlmitteltemperatur für Kraftstoffregelung

P0125 OBD-II Fehlercode: Unzureichende Kühlmitteltemperatur für Kraftstoffregelung

P0125 Code Definition Unzureichende Kühlmitteltemperatur für die Kraftstoffregelung Was der P0125 Code bedeutet P0125 ist der generische OBD-II-Code für......

Nächster Artikel

Branchen-News für Automobiltechniker: 20.-26. Juli

Branchen-News für Automobiltechniker: 20.-26. Juli

Jede Woche stellen wir Ihnen aktuelle Branchennachrichten und interessante Lektüren zusammen, die Sie nicht verpassen sollten. Hier ist der Auszug für......